zurück
 
 
Betreff: Widmung von Straßen
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage/sonstige Vorlage
Federführend:66-FB Tiefbau und Bauverwaltung   
Beratungsfolge:
Ortsrat Geismar Vorberatung
30.01.2014 
19. öffentliche Sitzung des Ortsrates Geismar ungeändert beschlossen   
Ausschuss für Bauen, Planung und Grundstücke Vorberatung
06.02.2014 
35. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ausschusses für Bauen, Planung und Grundstücke ungeändert beschlossen   
Ortsrat Herberhausen Vorberatung
11.02.2014 
17. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ortsrates Herberhausen ungeändert beschlossen   
Rat Vorberatung
14.02.2014 
21. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Rates der Stadt Göttingen ungeändert beschlossen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

Beschlussvorschlag:             

 

Gemäß § 6 Niedersächsisches Straßengesetz (NStrG) werden folgende Straßen für den öffentlichen Verkehr als Gemeindestraßen i.S.v. § 47 NStrG gewidmet.

 

A) Baugebiet Zieten-Terrassen:

 

Treppenanlage von Grete-Henry Straße – zwischen den Gebäuden Hausnr. 14 + 15 - bis zur Straße vor dem Walde, Länge 45 m, Größe 95 qm - Flst. 84 / 111, sowie Teilflächen von den Flst. 84/108 + 84/106, sämtlich Flur 8, Gemarkung Geismar, als Gehweganlage.

 

B)  Quartier am Leinebogen

 

Wegeverbindung von der Straße Am Leinekanal, vor dem Robert-Gernhardt–Platz bis zur Reitstallstraße, einschließlich Treppenanlage zur Wasserfläche (Leinekanal) und Abzweig über die Brücke bis zum Waageplatz, Flst. 20/18 + Teilfläche der Reitstallstraße Flurstück 61/2 – jeweils Flur 22, Gemarkung Göttingen, Länge 84 m, Flächengröße ca. 1000 qm, als Gehweganlage.

 

C) Anna-Zammert-Allee

 

Vom Brauweg abgehend in westlicher Richtung bis zum derzeitigen Ausbauende (Beginn des Aldi Parkplatzes) in einer Größe ca. 720 qm, Länge 72 m, Flst. 1852, Flur 29 Gemarkung Stadt Göttingen. Die Gemeindestraße ist bis zum Ausbauende endgültig hergestellt und befahrbar.

 

D) Windausweg

 

Die Wegeführung ausgehend vom Windausweg in nördlicher Richtung auf das Grundstück bis Haus Nr. 6 als öffentliche Gemeindestraße; Größe 964 qm, Länge 158 m, Flst. 1837, Flur 29, Gemarkung Göttingen.
Die zweite Wegeführung ausgehend vom Windausweg in nördlicher Richtung auf das Grundstück bis Haus Nr. 22 als öffentliche Gemeindestraße; Größe 820 qm, Länge 132 m, Flst. 1831, Flur 29, Gemarkung Göttingen.

 

E) Eckenbornweg Herberhausen

 

Die südöstliche Wegeführung ausgehend vom Eckenbornweg bis zum Wendeplatz als Gemeindestraße; Größe 1607 qm, Länge 114 m, Flst. 432/1, Flur 48, Gemarkung Göttingen. 

Begründung:

 

Die gesamten Verkehrsanlagen sind endgültig hergestellt und wurden der Stadt übergeben. Die Baulast liegt nun bei der Stadt. Die Straßen sind gem. NStrG nun zu widmen.

Anmerkung: Die Anl. zu Ziff. A, C und D wurden jeweils durch einen Erschließungsträger auf dessen Kosten erstellt.

 

Finanzielle Auswirkungen:

 

Zukünftige Unterhaltungslast; Unterhaltungsaufwand ab dem 6. Jahr der Erstellung rd. 1.30 / qm

 

-aktuell stehen keine Unterhaltungsaufwendungen an-

 

 

 

Anlagen:

 

5 Lagepläne

 

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich Widmung Grete-Henry-Straße Treppenanlage (265 KB)      
Anlage 5 2 öffentlich Plan Gernandt Platz Widmung (373 KB)      
Anlage 2 3 öffentlich Widmung Anna-Zammert-Allee (346 KB)      
Anlage 3 4 öffentlich Widmung Windausweg Wohnanalge (368 KB)      
Anlage 4 5 öffentlich Widmung Eckenbornweg Herberhausen (376 KB)      
Stammbaum:
FB66/0065/13   Widmung von Straßen   66-FB Tiefbau und Bauverwaltung   Beschlussvorlage/sonstige Vorlage
    Dezernentenkonferenz   DK-Vorlage
 
 

zurück