zurück
 
 
Betreff: Klimaschutz-Beirat für die Stadt Göttingen
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage/sonstige Vorlage
Federführend:80-Fachbereich Gebäude und Immobilien   
Beratungsfolge:
Ausschuss für Umwelt, Klimaschutz und Mobilität Vorberatung
27.08.2013 
12. -außerordentlichen- öffentlichen Sitzung des Ausschusses für Umwelt - und Klimaschutz ungeändert beschlossen   
Ausschuss für Bauen, Planung und Grundstücke Vorberatung
05.09.2013 
28. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ausschusses für Bauen, Planung und Grundstücke geändert beschlossen   
Rat Vorberatung
13.09.2013 
17. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Rates der Stadt Göttingen geändert beschlossen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

Beschlussvorschlag:

 

Der Klimaschutz-Beirat Göttingen wird eingerichtet.

Die Geschäftsordnung des Klimaschutz-Beirates wird beschlossen (Anlage 1)

Die in Anlage 2 aufgeführten Personen werden in den Klimaschutzbeirat berufen.

Begründung:

 

Der Klimaschutz-Beirat Göttingen soll als unabhängiges Gremium die Stadt Göttingen bei klimaschutzrelevanten Entscheidungen und zum Projekt Masterplan 100% Klimaschutz fachlich beraten und Empfehlungen für Klimaschutzmaßnahmen erarbeiten. Die wesentlichen Eckpunkte für den Klimaschutz-Beirat sind in Anlage 3 dargestellt.

 

Die Arbeit des Klimaschutz-Beirats soll auf Grundlage der Geschäftsordnung in Anlage 1 erfolgen.

 

Der Klimaschutz-Rat soll sich aus Persönlichkeiten und Fachleuten aus verschiedenen gesellschaftlichen Bereichen zusammensetzen, die vom Rat der Stadt Göttingen berufen werden. Die Zusammensetzung ist Anlage 2 aufgelistet.

 

 

Nach Beratung im A.f. Bauen, Planung und Grundstücke am 05.09.2013:

 

Es ist beabsichtigt, dass im Ausschuss für Bauen, Planung und Umwelt und im Ausschuss für Umwelt und Klimaschutz jeweils ein Mitglied des Klimaschutz-Rates als beratendes Mitglied gem. § 71 Abs. 7 niedersächsischen Kommunalverfassungsgesetzes (NKomVG)vertreten ist.

 

Es ist beabsichtigt, dass im Ausschuss für Umwelt und Klimaschutz ein Mitglied des Klimaschutz-Rates als beratendes Mitglied gem. § 71 Abs. 7 des Niedersächsischen Kommunalverfassungsgesetzes (NKomVG) vertreten ist.

 

 

 

Der Klimaschutz-Beirat soll sich in seiner konstituierenden Sitzung im Oktober 2013 mit dem Entwurf des Masterplans 100% Klimaschutz befassen und eine Empfehlung dazu abgeben.

Finanzielle Auswirkungen:

 

Die Einrichtung des Klimaschutz-Rates erfordert keine finanziellen Mittel. Die Mitglieder arbeiten ehrenamtlich.

Anlagen:

 

Anlage 1: Geschäftsordnung des Klimaschutz-Beirates

Anlage 2: Zusammensetzung des Klimaschutz-Beirates

Anlage 3: Konzept für den Klimaschutz-Beirat

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 2 1 öffentlich TOP-31-Klimaschutzbeirat-Geschäftsordnung (99 KB)      
Anlage 3 2 öffentlich 2013 08 15 KBR_Zusammensetzung (83 KB)      
Anlage 1 3 öffentlich 2013 08 15 MP Gö Konzept Klimaschutz-Beirat (77 KB)      
Anlage 4 4 öffentlich Austauschseite -Klimaschutzbeirat (97 KB)      
 
 

zurück