zurück
 
 
Betreff: "Einführung anonymisierter Bewerbungen"
(Antrag Fraktion Bündnis 90/Die Grünen)
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage/sonstige Vorlage
Federführend:11-Fachbereich Personal und Organisation Beteiligt:11-Fachbereich Personal und Organisation
    01-Referat des Oberbürgermeisters -01.6-Ratsangelegenheiten, Repräsentation und Internationales
Beratungsfolge:
Ausschuss für Personal, Gleichstellung und Inklusion Entscheidung
28.01.2013 
7. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Personalausschusses ungeändert beschlossen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

Beschlussvorschlag:

Beschlussvorschlag:

 

Die Verwaltung wird beauftragt, die gemeinsam mit den Personalvertretungen erarbeitete „Richtlinie für die Auswahlverfahren in der Stadt Göttingen“ vom 07.10.1998 (Anlage) zu aktualisieren und im Zuge dessen zu prüfen, welche Regelungen zwecks Durchführung einer versuchsweisen Erprobung anonymisierter Bewerbungen abzuändern wären. Hierbei ist die zuständige Personalvertretung entsprechend zu beteiligen. Der Personalausschuss soll möglichst bereits im 2. Quartal 2013 über entsprechende Ergebnisse unterrichtet werden.

Begründung:

Begründung:

 

 

  • Die in dem vom Rat am 16.11.2012 an den Personalausschuss überwiesenen Antrag der Fraktion Bündnis90/Die Grünen enthaltenen Überlegungen bedürfen unter Einschluss der o.a. Richtlinie einer zusammenfassenden Betrachtung und Abstimmung mit der Personalvertretung.

 

  • Anders als in der privaten Wirtschaft unterliegt die öffentliche Verwaltung bei der Auswahl ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter detaillierten gesetzlichen Vorgaben. Beispielsweise sind Ernennungen gemäß § 9 Beamtenstatusgesetz (BeamtStG) nach Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung ohne Rücksicht auf Geschlecht, Abstammung, Rasse oder ethnische Herkunft, Behinderung, Religion oder ‚Weltanschauung, politische Anschauungen, Herkunft, Beziehungen oder sexuelle Identität vorzunehmen.

Im Rahmen der Gewinnung von Nachwuchskräften (Azubis und Beamtenanwärter) wird die Eignung und Befähigung durch spezielle (externe) Auswahltests festgestellt. Es werden alle Bewerberinnen und Bewerber zu diesen Tests eingeladen.

In den Auswahlverfahren werden die Gleichstellungsbeauftragte, die Personalver-tretungen und auch der Schwerbehinderten-Beauftragte mit einbezogen. In der Richtlinie für die Auswahlverfahren bei der Stadt Göttingen ist vorgesehen, dass die Vorauswahl unter Beteiligung dieser Interessenvertretungen stattfindet. So sind auch ohne anonymisiertes Bewerbungsverfahren eine hinreichende Transparenz und Chancen-gleichheit sichergestellt.

In den Stellenausschreibungen der Stadt werden das unterrepräsentierte Geschlecht, Menschen mit Schwerbehinderung sowie Migrantinnen und Migranten explizit ange-sprochen. Diese Personengruppen stehen bei der Personalauswahl in einem besonderen Fokus. Ein anonymisiertes Bewerbungsverfahren könnte die Umsetzung des Ziels der allgemeinen Erhöhung des Beschäftigtenanteils dieser Personengruppen behindern, da entsprechende Bewerberinnen und Bewerber bei der anonymisierten Vorauswahl möglicherweise unbewusst herausfallen.

 

  • Das Büro für Integration (Referat 05) befürwortet ebenfalls die beantragte testweise Einführung anonymisierter Bewerbungen und empfiehlt Erfahrungen anderer Kommunen mit anonymisierten Bewerbungen zu berücksichtigen. Zudem sollten solche standar-disierten Bewerbungsverfahren in die Prüfung einbezogen werden, die sich auch für Verwaltungen als geeignet erwiesen haben.

 

  • Über eine mögliche Empfehlung für das Auswahlverfahren bei städtischen Beteiligungen ist erst nach Abschluss des beschriebenen Verfahrens zu befinden.
Finanzielle Auswirkungen:

Finanzielle Auswirkungen:

 

keine

 

Anlagen:

Anlagen:

 

  • Antrag Fraktion Bündnis90/Die Grünen für die Sitzung des Rates vom 16.11.2012
  • Auszug Protokoll der Ratssitzung 16.11.2012
  • Richtlinie für die Auswahlverfahren in der Stadt Göttingen“ vom 07.10.1998

 

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich Antrag Buendnis 90-Die Gruen - Einfuehrung anonymisierter Bewerbungen (437 KB)      
Anlage 2 2 öffentlich Auszug Protokoll Rat 16-11-2012 (1870 KB)      
Anlage 3 3 öffentlich Richtlinie Auswahlverfahren (69 KB)      
 
 

zurück