zurück
 
 
Betreff: "Göttingen App" (Antrag der CDU/FDP-Gruppe v. 13.07.2012)
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage/sonstige Vorlage
Federführend:01-Referat des Oberbürgermeisters -01.3-Öffentlichkeitsarbeit   
Beratungsfolge:
Ausschuss für allg. Angelegenheiten, Integration und Gleichstellung Entscheidung
10.09.2012 
8. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ausschusses für allgemeine Angelegenheiten, Integration und Gleichstellung ungeändert beschlossen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

Stellungnahme der Verwaltung:

 

Die Kommunale Datenverarbeitungszentrale Südniedersachsen (KDS) erkundet auf Vorschlag der Stadt Göttingen das Interesse anderer Kommunen in der Region an der gemeinsamen Entwicklung einer „Bürger App“ mit den im o.g. Antrag formulierten konzeptionellen und inhaltlichen Vorschlägen. Dieses Verfahren soll spätestens Ende November 2012 abgeschlossen sein. Anschließend werden die Beratungen im Ausschuss für allgemeine Angelegenheiten, Integration und Gleichstellung über die  „Bürger App“ als südniedersächsisches Gemeinschaftsprojekt oder als Projekt in alleiniger Verantwortung der Stadt fortgesetzt.

 

Der Verfügbarkeit Göttinger App-Angebote zu den Informationsbereichen „Veranstaltungen“ (seit Juli 2012) und „Tourismus“ (ab Ende September 2012) ist bei den weiteren Planungen in jedem Fall Rechnung zu tragen.

 

Einer weiteren Behandlung der Angelegenheit im Rat bedarf es zunächst nicht.

 

Begründung:

 

Das vorgeschlagene Verfahren ist mit der KDS-Geschäftsführung abgestimmt. Es entspricht der Zielsetzung des vom Rat einstimmig überwiesenen Antrags.

 

Finanzielle Auswirkungen:

 

Lassen sich erst konkreter fassen, wenn geklärt ist, ob die App-Entwicklung als Gemeinschaftsprojekt oder als Projekt der Stadt betrieben wird.

 

Anlagen:

 

Antrag der CDU/FDP-Gruppe v. 13.07.2012

 

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich CDU-FDP-13-7-2012-Goettingen-App (835 KB)      
 
 

zurück