zurück
 
 
Betreff: Online zum Kindergartenplatz
- Prüfauftrag des Rates vom 19.12.2011 -
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage/sonstige Vorlage
Federführend:51-Fachbereich Jugend   
Beratungsfolge:
Jugendhilfeausschuss Entscheidung
13.09.2012 
8. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Jugendhilfeausschusses ungeändert beschlossen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

Beschlussvorschlag:

Beschlussvorschlag:             

 

Von dem Ergebnis der Prüfung wird Kenntnis genommen. Von der Einrichtung eines Onlineportals zur Suche nach freien Kitaplätzen wird Abstand genommen.

Begründung:

Begründung:

 

Der Rat der Stadt Göttingen hat die Verwaltung am 19.12.2011 beauftragt zu prüfen, ob die Stadt Göttingen ein Onlineportal zur Suche nach freien Kitaplätzen einrichten kann. Diesem Prüfauftrag ist die Verwaltung wie folgt nachgekommen:

 

·         Es wurden Kriterien für die Auswahl geeigneter Softwareanbieter entwickelt.

·         Auf der Basis der Kriterien wurden mehrere Systeme unterschiedlicher Anbieter – zum Teil in Vor-Ort-Terminen - in Augenschein genommen.

·         Vier Anbieter wurden um Abgabe eines unverbindlichen Kostenvoranschlages gebeten.

·         Das Thema wurde im Unterausschuss BKZ in den Sitzungen am 08.05., 05.06. und 24.07.12 beraten.

 

Folgendes Ergebnis ist festzuhalten:

 

·         Die freien Kita-Träger haben nach Vorstellung verschiedener Modelle erhebliche Bedenken bezüglich des entstehenden Mehraufwandes, da die Kita-Leitungen Eltern, die keinen Internetzugang haben oder mit dem Online-Portal nicht umgehen können, bei der in allen Fällen erforderlichen Online-Anmeldung unterstützen müssen. Der Verwaltungsaufwand von Kita-Leitungen sei jetzt schon sehr hoch. Die Übernahme zusätzlicher Aufgaben sei nur mit zusätzlichen Betriebskostenzuschüssen darstellbar.

·         Im Gegenzug sind nennenswerte Synergieeffekte nicht erkennbar.

·         Offen bleibt, ob und welchen Mehrwert ein Online-Portal nach dem Modell der Stadt Düsseldorf gegenüber der derzeit bestehenden Seite http://kita.goettingen.de/ bringt.

 

Die Kosten für die Einführung eines Onlineportals zur Suche und Reservierung freier Kitaplätze liegen je nach Anbieter zwischen

 

·         einmalig 18.000 bis 135.000 € für die Anschaffung und Einrichtung der Software und

·         jährlich 11.000 bis 35.000 € für die fortlaufende Wartung und Pflege

 

Diesbezügliche Haushaltsmittel sind im Doppelhaushalt 2013/2014 nicht eingeplant.

 

Die Mitglieder des Unterausschusses BKZ schlagen vor, dass von der Einführung eines Kita-Online-Portals zur Suche und Reservierung freier Plätze Abstand genommen wird und stattdessen das bestehende Kita-Portal öffentlichkeitswirksamer bekannt zu machen und regelmäßiger zu pflegen. Diesem Vorschlag schließt sich die Verwaltung an.

 

Finanzielle Auswirkungen:

Finanzielle Auswirkungen

 

keine

Anlagen:

 

Antrag der SPD-Ratsfraktion vom 07.12.2011

 

 

 

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich SPD-19-12-2011-Online-zum-Kindergartenplatz (646 KB)      
 
 

zurück