zurück
 
 
Betreff: Gründerpreis für die Kreativ- und Kulturwirtschaft
(Überweisungsbeschluss des Rates vom 17.02.2012, RBK lfd. Nr. 1029)
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage/sonstige Vorlage
Federführend:41-Fachbereich Kultur   
Beratungsfolge:
Ausschuss für Kultur und Wissenschaft/Betriebsausschuss Stadthalle Vorberatung
22.03.2012 
4. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ausschusses für Kultur und Wissenschaft/Betriebsausschusses der Stadthalle (offen)   
Rat Entscheidung
11.05.2012 
6. -außerordentliche(n)- öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Rates der Stadt Göttingen ungeändert beschlossen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

Beschlussvorschlag:

Beschlussvorschlag:             

 

Die GWG bereitet in Abstimmung mit der Kulturverwaltung und dem Regionalbüro Niedersachsen/Bremen des Kompetenzzentrums Kultur- & Kreativwirtschaft der Bundesregierung die Vergabe eines Gründerpreises für die Kultur- und Kreativwirtschaft in Göttingen vor. Hierbei wird es sich primär um eine symbolische Auszeichnung handeln, die zu einer öffentlichkeitswirksamen Prämierung des Unternehmens führen soll. Die Einwerbung eines Preisgeldes durch Sponsoren wird als nicht realistisch und auch als nicht erforderlich angesehen.

Begründung:

Begründung:

 

In dem im September 2011 vorgelegten Kulturwirtschaftsbericht für Göttingen wird die Bedeutung dieses Wirtschaftsbereiches sowohl in Bezug auf die  kreative Hervorbringung kultureller Produkte und Dienstleitungen als auch volkswirtschaftlich herausgestellt. Mit einer Brutto-Wertschöpfung von rund 63 Mrd. Euro bzw. einem Anteil von 2,6 % am BIP (2009), einem Umsatz von 132 Mrd. Euro, 238.000 Unternehmen mit knapp 1 Mio. Erwerbstätigen rangiert die Kultur- und Kreativwirtschaft im bundesweiten Branchenvergleich noch vor der Chemischen Industrie auf Platz 3 (nach der Maschinenbau- und Automobilindustrie). Auch in Göttingen schlägt sich dies in einer Vielzahl von Klein- und Kleinstbetrieben und Freiberuflern nieder, die sich mit der Schaffung, Produktion, Verteilung und/oder medialen Verbreitung von kulturellen oder kreativen Gütern und Dienstleistungen beschäftigen.

 

Diese Kreativunternehmern und besonders gelungenen Gründungen und Innovationen mittels eines Preises auszuzeichnen, hält die Verwaltung für ein sehr sinnvolles und unterstützenswertes Anliegen. Die Auszeichnung richtet sich an Unternehmen mit Firmensitz im Stadtgebiet Göttingen.

 

 

Anlage:

 

überwiesener Ratsantrag der SPD-Ratsfraktion vom 17.02.12

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich Antrag SPD_Gründerpreis Kreativ- und Kulturwirtschaft 17.02.12 (548 KB)      
 
 

zurück