zurück
 
 
Betreff: Änderung der Anlage zu der Entgeltordnung für Kindertagesstätten der Stadt Göttingen zum 01.08.2012 (HSK Nr. 51/1)
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage/sonstige Vorlage
Federführend:51-Fachbereich Jugend   
Beratungsfolge:
Jugendhilfeausschuss Vorberatung
15.12.2011 
1. - konstituierenden - öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Jugendhilfeausschusses ungeändert beschlossen   
Rat Entscheidung
19.12.2011 
2. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Rates der Stadt Göttingen ungeändert beschlossen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

Beschlussvorschlag:

Beschlussvorschlag:             

 

„Der Rat möge beschließen:

 

Der Änderung der beigefügten Anlage zu der Entgeltordnung für Kindertagesstätten der Stadt Göttingen wird zugestimmt.“

Begründung:

Begründung:

 

Durch die Anhebung der Elterbeiträge um 3 %, die sich auf die Beitragsstufen 1, 2 und 3 bezieht, wird den gestiegenen Personal- und Sachkosten Rechnung getragen. Angesichts der Finanzlage der Stadt Göttingen ist auch eine Erhöhung des Elternanteils an der Finanzierung der Gesamtkosten geboten.

 

Die Höhe des monatlichen zusätzlichen Elternbeitrages (Verpflegungskosten-pauschale) wird von 50,00 € auf 52,00 € erhöht. Damit wird dem allgemein gestiegenen Herstellungskosten und der Erhöhung der Essenspreise durch die städtischen Küchenbetriebe (HSK 2011-2016 Nr. 40/2) Rechnung getragen.

 

Die geänderten Monatsbeiträge sind in der beigefügten Anlage 1 dargestellt.

 

Finanzielle Auswirkungen:

Finanzielle Auswirkungen:

 

Bei einer Anhebung der monatlichen Elternbeiträge um 3 % zum 01.08.2012 ist im im Budget „Städtische Kindertagesstätten“ (Sachkonto 3321000) für 2012 mit einer Mehreinnahme i.H.v. 14.400,00 € zu rechnen bei gleichzeitiger Mehrausgabe von 5.200,00 € im Budget „Wirtschaftliche Jugendhilfe“ (SK 4332500, KT 3611100). Im Haushalt 2013 ergeben sich Mehreinnahmen von 34.300 € bei gleichzeitigen Mehrausgaben von 12.500,00 € im Budget „Wirtschaftliche Jugendhilfe“.

 

Durch die Erhöhung der Verpflegungskostenpauschale ist im Haushalt 2012 von Mehreinnahmen in Höhe von 7.900,00 € und im Haushalt 2013 in Höhe von 18.900 € auszugehen, die sich letztlich im Ergebnishaushalt des Schulbudgets des Fachbereichs Schule niederschlagen.

Im Budget „Wirtschaftliche Jugendhilfe“ ergeben sich für 2012 Mehrausgaben in Höhe von netto 300,00 € und für 2013 in Höhe von netto rund 1.200,00 €. Die geringe Auswirkung auf das Budget „Wirtschaftliche Jugendhilfe“ ergibt sich aus dem Umstand, dass die Verpflegungskosten für den überwiegenden Anteil der Leistungsberechtigten aus dem Bildungs- und Teilhabepaket erstattet werden.

Die Mehreinnahme –und ausgaben für das Jahr 2012 sind im Entwurf des Haushaltes 2012 berücksichtigt.

 

 

Anlagen:

Anlagen:

 

1.  Anlage zur Entgeltordnung

2.  Anlage zur Entgeltordnung (Gegenüberstellung)

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich Anlage Beiräge Entgeltordnung 2012 (13 KB)      
Anlage 2 2 öffentlich Elternbeiträge alt neu 2011 2012 (10 KB)      
 
 

zurück