zurück
 
 
Betreff: Bebauungsplan Göttingen Nr. 35, 10. Änderung "Maschmühlenweg"
- Erweiterung des Geltungsbereiches des Bebauungsplanes
- Auslegungsbeschluss
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage/sonstige Vorlage
Federführend:61-Fachbereich Planung, Bauordnung und Vermessung   
Beratungsfolge:
Ausschuss für Bauen, Planung und Grundstücke Vorberatung
09.12.2010 
66. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ausschusses für Bauen, Planung und Grundstücke ungeändert beschlossen   
Verwaltungsausschuss Entscheidung

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

Beschlussvorschlag:

Beschlussvorschlag:                           

 

Der Verwaltungsausschuss beschließt:

1.       Der nachfolgend aufgeführten Erweiterung des Geltungsbereiches um das Flurstück 280/ 4, Gemarkung Göttingen, Flur 4 wird zugestimmt.

2.       Der nachfolgend aufgeführten Erweiterung des Geltungsbereiches in der Einmündung Schützenanger/ Maschmühlenweg (Teilbereich Flurstück 759/ 2, Gemarkung Göttingen, Flur 4) wird zugestimmt.

3.       Dem Entwurf für den Bebauungsplan Göttingen Nr. 35, 10. ÄnderungMaschmühlenweg“ wird zugestimmt.

4.       Die Verwaltung wird beauftragt, für den o.g. Bebauungsplan erforderliche Auslegung gem. § 3 (2) BauGB sowie die Beteiligung der Behörden gem. § 4 (2) BauGB durchzuführen.

5.       Ziele und Zwecke der Planung:

-          Sicherung der planungsrechtlichen Voraussetzungen zur Errichtung einer neuen Sporthalle im Bereich des Schützenplatzes

-          Schaffung der planungsrechtlichen Voraussetzung zur Schaffung von Gewerbeflächen

6.              Der Geltungsbereich liegt innerhalb des südlichen Teilbereiches des Bebauungsplanes Göttingen Nr. 35 „Maschmühlenweg“. Die Fläche wird im Norden begrenzt durch die Straße Schützenanger und die südliche Grenze der Kleingartenanlage „Auf der Masch“, im Osten durch den Maschmühlenweg, im Süden durch die Gewerbegrundstücke am Maschmühlenweg und an der Hildebrandstraße sowie durch den Leinekanal und im Westen durch die Straße Sichelschmiede.

Maßgeblich für die Abgrenzung des Geltungsbereiches ist die zeichnerische Darstellung der vorgenannten Fläche in der Planzeichnung im Maßstab 1:1000.

 

 

Begründung:

Begründung:

 

Zu 1:               Im Rahmen der frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit ist der Eigentümer des i.R.s. Grundstückes mit der Bitte an die Stadt Göttingen herangetreten, seine Fläche mit in den Geltungsbereich des Bebauungsplanes einzubeziehen, da seine aktuellen Planungen mit dem heutigen Planungsrecht nicht realisierbar seinen. Bei der Erarbeitung des vorliegenden Entwurfes, ist diese potentielle Erweiterung bereits in die Untersuchungen eingeflossen. Im Ergebnis steht dem Wunsch des Eigentümers nichts im Wege, so kann der Geltungsbereich um dieses Grundstück erweitert werden.

Zu 2:              Im Rahmen der Erarbeitung des Planentwurfes und im Hinblick auf zukünftige Nutzungen auf dem Gelände des Maschparkes und des Schützenplatzes, ergab sich die Notwendigkeit einer Aufweitung der Einmündung im Bereich Schützenanger/ Maschmühlenweg.

Zu 3:              Die Zukunft der sog. Treppchenhäuser steht bereits seit langem zur Diskussion. Vor diesem Hintergrund hat die Verwaltung bereits seit längerem Anstrengungen unternommen, u.a. diese Gebäude in ein mögliches Förderprogramm „Soziale Stadt/ Weststadt“ einzubringen, was jedoch nicht gelungen ist. Deshalb wurden seitens der Stadt im Sommer 2008 einige Maßnahmen durchgeführt, die eine Revitalisierung des gesamten Bereiches voranbringen. So wurden u.a. die Bewohner der sog. Treppchenhäuser am Maschmühlenweg umgesiedelt und die Bewältigung der artenschutzrechtlichen Befreiung für die festgestellten Vorkommnisse des Großen Mausohrs auf den Weg gebracht. Erhöhte Deiche und eine neue Pumpstation im Bereich  Leine/ Leinekanal  wurden bereits 2007 errichtet  und verändern maßgeblich das Überschwemmungsgebiet, so dass die Fläche des Schützenplatzes wieder in den Focus einer Umnutzung gerät.

Bezüglich der künftigen Entwicklung und Vermarktung der Flächen haben im Hinblick auf eine Verstetigung des Gewerbes mehrere Gespräche mit potentiellen Investoren stattgefunden. Gleichzeitig wurden Kosten/ Nutzen-Erwägungen bzgl. eines Hallenneubaus der abgängigen Godehardthalle mit zuständigen Akteuren kritisch beleuchtet.

Gemäß einem Beschluss des Bauausschusses vom 06.03.2008 erarbeitete der Fachdienst 61.1 ein Rahmenkonzept im Bereich des Schützenplatzes und des Maschparkes. Nunmehr sollen die planungsrechtlichen Vorraussetzungen zur Realisierung geschaffen werden, die Sanierung des Maschparks könnte durch den Verkauf entstehender Flächen am Maschmühlenweg vorangebracht werden.

Der Verwaltungsausschuss der Stadt Göttingen hat in seiner Sitzung am 16.03.09 die Aufstellung des Bebauungsplanes Göttingen Nr. 35, 10. Änderung „Maschmühlenweg“ beschlossen. Die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit gem. § 3 (1) BauGB wurde mit der öffentlichen Darlegung der allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung vom 07.04.09 bis 22.04.09 sowie einem Anhörungstermin am 22.04.09 durchgeführt. Es wurde eine Anregung vorgebracht (Erweiterung des Plangebietes, siehe Punkt 1). Das Aufstellungsverfahren soll mit der öffentlichen Auslegung gem. § 3 (2) BauGB fortgesetzt werden. Dazu ist die Zustimmung zum Entwurf des Bebauungsplanes Göttingen Nr. 35, 10. Änderung „Maschmühlenweg“ erforderlich.

(ausführliche Begründung siehe Anlage)

 

Finanzielle Auswirkungen:

Finanzielle Auswirkungen:

 

Die Stadt erzielt Einnahmen aus den Grundstücksverkäufen am Maschmühlenweg.

 

 

 

Anlagen:

Anlagen:

 

 

-          Übersicht des Erweiterungsbereiches

-          Übersichtsplan

-          Bebauungsplan (Entwurf)

-          Textliche Festsetzungen

-          Planungsbericht/ Begründung (Entwurf)

-          Planungsbericht/ Umweltbericht (Entwurf)

-          Schalltechnisches Gutachten

-          Ergänzung zum schalltechnischen Gutachten

-          Orientierende Untersuchungen

 

 

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 19 1 öffentlich Übersichtsplan Maschmühlenweg November10 (217 KB)      
Anlage 17 2 öffentlich Kopie von Darstellung des Erweiterungsbereiches (217 KB)      
Anlage 18 3 öffentlich B-Pl 35_10 Änd _NEU _ 0 (5435 KB)      
Anlage 2 4 öffentlich Textliche Festsetzungen 35_Entwurf (1521 KB)      
Anlage 1 5 öffentlich Begründung_Entwurf_Maschmühlenweg (2140 KB)      
Anlage 7 6 öffentlich 1-AWIA Gutachten vom 22.01.2010-Teil II (4661 KB)      
Anlage 6 7 öffentlich 1-AWIA Gutachten vom 22.01.2010-Teil I (8099 KB)      
Anlage 9 8 öffentlich 2-AWIA vom 28.01.2010-Teil II (6283 KB)      
Anlage 8 9 öffentlich 2-AWIA vom 28.01.2010-Teil I (7570 KB)      
Anlage 10 10 öffentlich 2-AWIA vom 28.01.2010-Teil III (2709 KB)      
Anlage 11 11 öffentlich 3-AWIA Gutachten 02.02.2010 - Teil I (6985 KB)      
Anlage 12 12 öffentlich 3-AWIA Gutachten 02.02.2010 - Teil II (6099 KB)      
Anlage 13 13 öffentlich 3-AWIA Gutachten 02.02.2010 - Teil III (2602 KB)      
Anlage 14 14 öffentlich 3-AWIA Gutachten 02.02.2010 - Teil IV (2225 KB)      
Anlage 15 15 öffentlich Schießanlage Gutachten 16.09.2010 - Teil I (7167 KB)      
Anlage 16 16 öffentlich Schießanlage Gutachten 16.09.2010 - Teil II (4991 KB)      
Anlage 3 17 öffentlich Schalltechnisches Gutachten09450 (3137 KB)      
Anlage 4 18 öffentlich Schalltechnisches Gutachten09450_Anlagen (3913 KB)      
Anlage 5 19 öffentlich Ergänzung zum schalltechnischen Gutachten_Schießsportanlage (1934 KB)      
 
 

zurück