zurück
 
 
Betreff: Richtlinien über die Förderung der Jugendverbände im Bereich der Stadt Göttingen - Seminare und Mitarbeiterfortbildungen
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage/sonstige Vorlage
Federführend:51-Fachbereich Jugend   
Beratungsfolge:
Jugendhilfeausschuss Entscheidung
17.12.2009 
öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Jugendhilfeausschusses ungeändert beschlossen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen

Beschlussvorschlag:

Beschlussvorschlag:

 

„Der Zuschuss für Schulungen und Seminare der Jugendverbände wird für das Haushaltsjahr 2009 gemäß den `Richtlinien über die Förderung der Jugendverbände im Bereich der Stadt Göttingen` auf 8,- € je Tag und Teilnehmer festgelegt. Die dafür notwendigen Mehrausgaben werden im Rahmen des Gesamtbudgets aufgefangen.“

Begründung:

 

Begründung:

 

Gemäß Abschnitt 2 der Richtlinien über die Förderung der Jugendverbände im Bereich der Stadt Göttingen bezuschusst die Stadt Göttingen Schulungen und Seminare der Jugendverbände. Förderungsfähig sind alle Maßnahmen, für die bis zum 30.11. des Jahres vollständig ausgefüllte Antragsunterlagen beim Fachbereich Jugend vorgelegt werden.

 

Bis zum 30.11.2009 wurden seitens der Jugendverbände Anträge für 26 Maßnahmen mit einem Gesamtumfang von 506 Teilnahmetagen eingereicht. Im Haushalt 2009 stehen für die Förderung von Schulungen und Seminaren 2.000,- € zur Verfügung. Der zahlbare Fördersatz ergibt sich aus der Relation aus Haushaltsansatz und Teilnahmetagen (2.000 / 506), weshalb der Fördersatz für das Haushaltsjahr 2009 somit 3,95 € beträgt.

 

Da die zur Verfügung stehenden Haushaltsmittel nicht ausreichen, um den in den Richtlinien genannten Fördersatz von 8,- € je Teilnahmetag auszuzahlen, obliegt dem Jugendhilfeausschuss die Entscheidung über die Höhe des Fördersatzes.

 

Die Verwaltung schlägt vor, zwecks Anhebung des diesjährigen Fördersatzes für Seminare und Mitarbeiterfortbildungen auf die in den Richtlinien genannten 8,- € je Teilnahmetag, die für die Förderung von Freizeiten und Ferienmaßnahmen der Jugendverbände vorgesehene Mittel für diesen Zweck einzusetzen, da dort aufgrund des in diesem Jahr niedrigeren Antragsvolumens Mittel in entsprechender Höhe nicht mehr abgerufen werden.

Finanzielle Auswirkungen:

 

Finanzielle Auswirkungen:

 

Bei Auszahlung des in den Richtlinien genannten Fördersatzes von 8,- € je Teilnahmetag ergibt sich ein Finanzbedarf für die Förderung von Seminaren und Mitarbeiterfortbildungen in Höhe von 4.048,- € (= 506 Teilnahmetage x 8,- €). Da für diesen Zweck nur 2.000,- € vorgesehen sind, müsste der zusätzlich nötige Betrag von 2.048,- € aus den für die Förderung von Freizeiten und Ferienmaßnahmen vorgesehenen Mitteln entnommen werden.

 
 

zurück