zurück
 
 
Betreff: Bebauungsplan Göttingen-Weende Nr. 10,Teilplan 3 (A),
3. Änderung 'Erweiterung Seniorenwohnen Weende-Nord'
- Aufstellungsbeschluss
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage/sonstige Vorlage
Federführend:61-Fachbereich Planung, Bauordnung und Vermessung   
Beratungsfolge:
Ortsrat Weende/Deppoldshausen Anhörung
13.08.2009 
21.öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ortsrates Weende/Deppoldshausen vertagt (zurückgestellt)   
17.09.2009 
22.öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ortsrates Weende/Deppoldshausen vertagt (zurückgestellt)   
12.11.2009 
23.öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ortsrates Weende/Deppoldshausen ungeändert beschlossen   
Ausschuss für Bauen, Planung und Grundstücke Vorberatung
20.08.2009 
45. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ausschusses für Bauen, Planung und Grundstücke vertagt (zurückgestellt)   
24.09.2009 
47. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ausschusses für Bauen, Planung und Grundstücke ungeändert beschlossen   
Ortsrat Weende/Deppoldshausen Anhörung
Ausschuss für Bauen, Planung und Grundstücke Vorberatung
Ortsrat Weende/Deppoldshausen Vorberatung
Verwaltungsausschuss Entscheidung

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

Beschlussvorschlag:

Beschlussvorschlag:

 

Der Verwaltungsausschuss beschließt:

1.      Für den nachfolgend aufgeführten Geltungsbereich wird der Aufstellungsbeschluss gem. § 2 Abs. 1 BauGB für den Bebauungsplan Göttingen-Weende Nr. 10 TP 3 (A), 3. Änderung „Seniorenwohnen Weende-Nord“ gefasst.

Die Aufstellung erfolgt im beschleunigten Verfahren gem. § 13 a BauGB ohne Durchführung einer Umweltprüfung. Die Öffentlichkeit wird über die allgemeinen Ziele und Zwecke sowie die wesentlichen Auswirkungen der Planung unterrichtet.

 

2.      Die Verwaltung wird beauftragt, für den o. g. Bebauungsplan den Entwurf zu erarbeiten.

 

3.      Ziele und Zwecke der Planung:

  • Festsetzung einer Wohnbaufläche (WA)

 

4.   Geltungsbereich:

Der Geltungsbereich umfasst eine Fläche am nördlichen Siedlungsrand des Wohngebiets Weende-Nord, nördlich der Altenwohnanlage James-Frank-Ring 38 und südlich der Parkplatzanlage des Friedhofs Junkerberg.

Maßgeblich für die Abgrenzung ist die zeichnerische Darstellung des Bebauungsplanes im Maßstab 1:500.

Begründung:

Begründung:

 

Das Seniorenzentrum Weende-Nord wurde 2006 eröffnet und vereinigt die Bereiche des betreuten Wohnens mit 12 WE und die der stationären Pflege mit 65 Plätzen / Appartements. Aufgrund der regen Nachfrage nach Wohnungen im betreuten Wohnen beabsichtigt der Eigentümer sein Angebot durch eine bauliche Ergänzung zu erweitern. Vorgesehen ist ein Standort nördlich der bestehenden Einrichtung auf einer bislang als Grünfläche genutzten Fläche.

 

Zur Herstellung des Planungsrechts ist die Durchführung eines Bauleitplanverfahrens erforderlich. Da die rechtlichen Voraussetzungen vorliegen, soll der Bebauungsplan im beschleunigten Verfahren ohne die Durchführung einer Umweltprüfung aufgestellt werden. Im Amtsblatt wird veröffentlicht, wo und wann sich die Öffentlichkeit über die allgemeinen Ziele und Zwecke sowie die wesentlichen Auswirkungen der Planung informieren kann.

Finanzielle Auswirkungen:

 

Finanzielle Auswirkungen:

 

Die Kostenkostentragung wird über einen städtebaulichen Vertrag mit dem Investor geregelt. Es können darüber hinaus Einnahmen in noch nicht bezifferter Höhe durch den Grundstücksverkauf erzielt werden.

 

Anlagen:

Anlagen:

 

- Übersichtsplan

- Begründung

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich Übersichtsplan500 (228 KB)      
Anlage 2 2 öffentlich AB Begründung Altenwohnen WeeNo (420 KB)      
 
 

zurück