zurück
 
 
Betreff: Integriertes städtisches Entwicklungs-/Wachstumskonzept (ISEK) - Zentrales Innenstadtquartier
- Neugestaltung der Innenstadtstraßen
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage/sonstige Vorlage
Federführend:61-Fachbereich Planung, Bauordnung und Vermessung   
Beratungsfolge:
Ausschuss für Bauen, Planung und Grundstücke Vorberatung
23.04.2009 
41. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ausschusses für Bauen, Planung und Grundstücke zur Kenntnis genommen   
Verwaltungsausschuss Entscheidung

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

Beschlussvorschlag:

Beschlussvorschlag:          

 

1.      Die Verwaltung wird beauftragt das integrierte städtische Entwicklungs-/Wachstumskonzept (ISEK) – Zentrales Innenstadtquartier in der dargestellten Reihenfolge umzusetzen.

2.      Die Verwaltung wird beauftragt die Erweiterung des Programmgebietes zu beantragen.

3.      Die Planungen für die in 2010 vorgesehenen Maßnahmen (Theaterstraße Ost sowie Burgstraße zwischen Wilhelmsplatz und Ritterplan) sollen vorangetrieben werden.

 

Begründung:

 

Begründung:

 

 

Der Verwaltungsausschuss hat in seiner Sitzung am01.12.2008 die Verwaltung beauftragt, das integrierte Entwicklungs-/Wachstumskonzept (ISEK) – Zentrales Innenstadtquartier – umzusetzen.

Als erste Maßnahme sollte die Theaterstraße in 2009 umgestaltet werden. Für 2010 war die Umgestaltung der Theaterstraße Ost, der Burgstraße zwischen Theaterstraße und Wilhelmsplatz sowie der Barfüßer Straße zwischen Weender Straße und Wilhelmsplatz vorgesehen. Eine weitere Festlegung hinsichtlich der Reihenfolge der Maßnahmen erfolgte nicht.

Abweichend hiervon sollen in 2010 nunmehr die Theaterstraße Ost und die Burgstraße zwischen Wilhelmsplatz und Ritterplan umgestaltet werden.

Das Teilstück der Burgstraße zwischen Theaterstraße und Ritterplan liegt zur Zeit noch außerhalb des Bewilligungsgebietes. Die Verwaltung wird deshalb einen Antrag zur Erweiterung des Programmgebietes stellen.

Die Maßnahme Barfüßer Straße zwischen Weender Straße und Wilhelmsplatz wird auf spätere Jahre verschoben.

 

 

Weitere Vorgehensweise:

 

Um die geplanten Maßnahmen in 2010 umsetzen zu können, ist es erforderlich umgehend die Planungsaufträge für die Theaterstraße Ost und die Burgstraße zwischen Ritterplan und Wilhelmsplatz zu vergeben.

 

Folgende Zeitachse ist vorgesehen:

 

-          04.09 Beauftragung Büro

-          05.09 Antragstellung für die Erweiterung des Programmgebietes

-          06.09 Vorlage Vorentwurf

-          09.09 Vorlage Entwurf (parallel Antragstellung ISEK-Förderung Theaterstraße und Burgstraße bei der N-Bank)

-          10.09 Beschluss über die Planung

-          11.09 Ausschreibung der Maßnahmen

-          02. 10 Baubeginn

-          11.10 Bauende

 

 

 

 

Finanzielle Auswirkungen:

 

Finanzielle Auswirkungen:

 

Für die unter Weitere Vorgehensweise aufgeführten Maßnahmen für 2010 sind folgende Gesamtkosten (Straßenbau) geschätzt worden:

-   Theaterstraße Ost in Höhe von 500.040,- EUR; (450.040,- EUR Baukosten und 50.000,- EUR Planungskosten).

-  Burgstraße zwischen Ritterplan und Wilhelmsplatz in Höhe von 672.100,- EUR;  (611.100,-EUR Baukosten und 61.000,- EUR Planungskosten).

Die Kosten sollen folgendermaßen finanziert werden:

NKAG-Beiträge zwischen 40 und 50% in der Höhe von ca. 536.066;- EUR

EU-Förderprogramm mit 50% der anrechenbaren Kosten in Höhe von 318.037,- EUR

Städtischer Anteil als verbleibender Rest in der Höhe von ca. 318.037,- EUR

Die entsprechenden Summen (Baukosten und Planungskosten) wird die Verwaltung im Investitionshaushalt von 66.1 für 2010 bzw. 61.1 für 2009 (2. Nachtragshaushalt) etatisieren.

 

Anlagen:

 

 

Stammbaum:
FB61/686/09   Integriertes städtisches Entwicklungs-/Wachstumskonzept (ISEK) - Zentrales Innenstadtquartier - Neugestaltung der Innenstadtstraßen   61-Fachbereich Planung, Bauordnung und Vermessung   Beschlussvorlage/sonstige Vorlage
FB61/686/09-1   Integriertes städtisches Entwicklungs-/Wachstumskonzept (ISEK) - Zentrales Innenstadtquartier - Neugestaltung der Innenstadtstraßen   61-Fachbereich Planung, Bauordnung und Vermessung   Beschlussvorlage/sonstige Vorlage
 
 

zurück