zurück
 
 
Betreff: 54. Änderung des Flächennutzungsplanes 1975 der Stadt Göttingen "Südlich Dransfelder Straße"
- Aufstellungsbeschluss
- Durchführung der frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit und der Behörden
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage/sonstige Vorlage
Federführend:61-Fachbereich Planung, Bauordnung und Vermessung   
Beratungsfolge:
Ausschuss für Bauen, Planung und Grundstücke Vorberatung
23.04.2009 
41. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ausschusses für Bauen, Planung und Grundstücke ungeändert beschlossen   
Verwaltungsausschuss Entscheidung

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

Beschlussvorschlag:

Beschlussvorschlag:

 

Der Verwaltungsausschuss beschließt:

 

  1. Für den nachfolgend aufgeführten Geltungsbereich wird der Aufstellungsbeschluss gem. § 2 Abs. 1 BauGB für die 54. Änderung des Flächennutzungsplanes der Stadt Göttingen „Südlich Dransfelder Straße“ gefasst.

 

  1. Die Verwaltung wird beauftragt, für diese Änderung des Flächennutzungsplanes das erforderliche Verfahren mit Durchführung der frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit und der Behörden gem. §§ 3 Abs. 1 und 4 Abs. 1 BauGB einzuleiten.

 

  1. Ziele und Zwecke der Planung:
    • Im Bereich südlich des jetzigen Unternehmensstandortes soll eine neue Halle für Druckmaschinen gebaut werden.
    • Damit der künftige Bebauungsplan aus dem Flächennutzungsplan entwickelt werden kann (Entwicklungsgebot), soll die derzeit geltende Darstellung landwirtschaftlicher Fläche entsprechend in eine gewerbliche Baufläche umgewidmet werden.

 

  1. Geltungsbereich:

Der Bereich der Änderung grenzt im Norden an die gewerbliche Baufläche des Göttinger Tageblatts und im Osten an die Autobahn (BAB 7), bzw. die Autobahnauffahrt. Im Westen wird die Fläche durch einen Feldweg und im Süden durch einen Streifen Ackerfläche begrenzt.

 

Maßgeblich ist der Flächennutzungsplan im Maßstab 1 : 5000

Begründung:

 

Begründung:

 

Die im Flächennutzungsplan als landwirtschaftliche Fläche dargestellten Bereiche, die bislang landwirtschaftlich genutzt werden, sollen zukünftig für eine gewerbliche Nutzung zur Verfügung stehen.

 

Das Göttinger Tageblatt möchte in den nächsten Jahren neue Druckmaschinen erwerben. Der Maschinentausch muss bei laufender Produktion erfolgen. Somit ist es erforderlich für die neue Drucktechnik eine neue Halle zu bauen.

 

Auf dem vorhandenen Grundstück ist keine geeignete Reservefläche für einen Hallenneubau vorhanden, deshalb soll die südlich angrenzende Fläche hierfür genutzt werden. Diese Fläche bietet sich sowohl unter produktionstechnischen, als auch betriebswirtschaftlichen Gesichtspunkten an, da hierbei die vorhandenen Gebäudekapazitäten, Fahr- und Stellflächen  für beide Grundstücke gemeinsam genutzt werden können.

Finanzielle Auswirkungen:

 

Finanzielle Auswirkungen:

 

Durch die Änderung des Flächennutzungsplanes entstehen der Stadt Göttingen keine Kosten.

Anlagen:

 

Anlagen:

 

Übersichtspläne Geltungsbereich der Flächennutzungsplanänderung  ALT    NEU im Maßstab 1 : 5000.

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich 54 Änderung GT (668 KB) PDF-Dokument (345 KB)    
Anlage 2 2 öffentlich 54__Aenderung_GT (650 KB)      
 
 

zurück