zurück
 
 
Betreff: Bebauungsplan Göttingen-Elliehausen Nr. 9, 3. Änderung "Südlich Talgraben" mit örtlicher Bauvorschrift über Gestaltung (ÖBV)
- Bescheidung der Anregungen
- Satzungsbeschlüsse
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage/sonstige Vorlage
Federführend:61-Fachbereich Planung, Bauordnung und Vermessung   
Beratungsfolge:
Ortsrat Elliehausen/Esebeck Vorberatung
10.03.2009 
18. öffentliche Sitzung des Ortsrates Elliehausen/Esebeck zur Kenntnis genommen   
Ausschuss für Bauen, Planung und Grundstücke Vorberatung
19.03.2009 
40. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ausschusses für Bauen, Planung und Grundstücke ungeändert beschlossen   
Rat Entscheidung
08.05.2009 
20. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Rates der Stadt Göttingen ungeändert beschlossen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

Beschlussvorschlag:

Beschlussvorschlag:

 

Der Rat der Stadt Göttingen möge beschließen:

 

1.      Die zum Entwurf des Bebauungsplanes Göttingen-Elliehausen Nr. 9 „Südlich Talgraben“, 3. Änderung sowie zum Entwurf der örtlichen Bauvorschrift über Gestaltung (ÖBV) im Rahmen der öffentlichen Auslegung vorgebrachte(n) Anregunge(n) wird (werden) entsprechend dem Vorschlag in der Anlage zu dieser Vorlage beschieden.

 

2.      Der Bebauungsplan Göttingen-Elliehausen Nr. 9 „Südlich Talgraben“, 3. Änderung sowie die örtliche Bauvorschrift über Gestaltung (ÖBV) werden gem. § 10 Abs. 1 BauGB als Satzung mit seiner Begründung beschlossen.

 

3.      Geltungsbereich:

Der Geltungsbereich der 3. Änderung umfasst die Geltungsbereiche der 1. und 2. Änderung, die somit vollständig überplant werden.

Begrenzt wird der Geltungsbereich im Norden durch die südlich der Straße „Südring“ liegenden Wohnbauflächen, westlich und südlich durch landwirtschaftliche Nutzflächen und im Osten durch die Straße „Gesundbrunnen“.

Maßgeblich ist die zeichnerische Darstellung des Bebauungsplanes im Maßstab 1:500

 

 

Begründung:

 

 

Begründung:

 

Im Zuge der seit rd. 8 Jahren laufenden baulichen Umsetzung des Bebauungsplanes Göttingen-Elliehausen Nr. 9 "Südlich Talgraben" zeichnet sich eine anhaltende Veränderung der Nachfrage ab, der die Festsetzungen des Bebauungsplanes nicht entsprechen. Demnach sollen im Zuge der 3. Änderung des Bebauungsplanes Göttingen - Elliehausen Nr. 9 "Südlich Talgraben" einzelne Festsetzungen an den aktuellen Bedarf auf dem Wohnungs- und Grundstücksmarkt angepasst werden.

Im Wesentlichen werden Änderungen bezüglich der Festsetzung der überbaubaren Grundstücksflächen, des Maßes der baulichen Nutzung sowie der Örtlichen Bauvorschrift (Gestaltungssatzung) z.B. Dachneigung angestrebt.

Die städtebauliche Grundstruktur des Bebauungsplanes wird dabei gewahrt.

 

Bisheriges Verfahren:

Den Aufstellungsbeschluss für den Bebauungsplan Göttingen-Elliehausen Nr. 9 "Südlich Talgraben", 3. Änderung im beschleunigten Verfahren gemäß § 13a BauGB hat der Verwaltungsausschuss der Stadt Göttingen in seiner Sitzung am 05.05.2008 gefasst.

Die allgemeinen Ziele und Zwecke des Bebauungsplanes wurden den Bürgern im Rahmen der frühzeitigen Beteiligung dargelegt. Die entsprechenden Unterlagen wurden im Neuen Rathaus der Stadt Göttingen in der Zeit vom 19.06.2008 bis 03.07.2008 ausgelegt. Ferner fand am 25.06.2008 eine Bürgeranhörung statt, in der den Bürgern Gelegenheit gegeben wurde, sich zu der beabsichtigten Planung zu äußern.

Mit der Erweiterung des Geltungsbereiches wurde gemäß § 13a Abs. 1 Satz 2 Nr. 2 BauGB, die überschlägige Prüfung der Umweltbelange gemäß Anlage 2 zum BauGB erforderlich. Diese Vorprüfung des Einzelfalls kommt zu dem Ergebnis, dass der Bebauungsplan keine erhebliche Umweltauswirkungen hat, die in der Abwägung zu berücksichtigen wären. Das Verfahren konnte somit im beschleunigten Verfahren fortgeführt werden. Die Ergebnisse der Prüfung befinden sich im Anhang der Begründung zum Bebauungsplan.

Den Auslegungsbeschluss hat der Verwaltungsausschuss der Stadt Göttingen in seiner Sitzung am 15.12.2008 gefasst.

Die öffentliche Auslegung des Planentwurfs gemäß § 3 Abs. 2 BauGB sowie die Beteiligung der Träger öffentlicher Belange gemäß § 4 Abs. 2 BauGB erfolgte in der Zeit vom 30.12.2008 bis 30.01.2009.

Finanzielle Auswirkungen:

 

Finanzielle Auswirkungen:

 

Der Stadt Göttingen entstehen keine Kosten.

Anlagen:

 

Anlagen:

 

§                     Bescheidung der Anregungen

§                     Planzeichnung, textliche Festsetzungen und örtliche Bauvorschrift

§                     Begründung

§                     Ergebnis Vorprüfung des Einzelfalls bzgl. Umweltauswirkungen

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich BP_El_009_03_Abwägung der Stellungnahmen (60 KB)      
Anlage 2 2 öffentlich BP_El_009_03_Stellungnahmen der Träger sowie Bürger (3041 KB)      
Anlage 3 3 öffentlich BP_El_009_03_Planzeichnung col (6800 KB)      
Anlage 4 4 öffentlich BP_El_009_03_Planzeichnung sw_A4 (3284 KB)      
Anlage 5 5 öffentlich BP_El_009_03_textliche Festsetzungen (41 KB)      
Anlage 6 6 öffentlich BP_El_009_03_Begründung (623 KB)      
Anlage 7 7 öffentlich BP_El_009_03_Ergebnis der Vorprüfung (47 KB)      
 
 

zurück