zurück
 
 
Betreff: Samuel-Bogumil-Linde-Preis
Neubesetzung der Jury
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage/sonstige Vorlage
Federführend:41-Fachbereich Kultur   
Beratungsfolge:
Ausschuss für Kultur und Wissenschaft/Betriebsausschuss Stadthalle Vorberatung
20.11.2008 
18. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ausschusses für Kultur und Wissenschaft/Werksausschusses der Stadthalle (offen)   
Rat Entscheidung
05.12.2008 
16. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Rates der Stadt Göttingen ungeändert beschlossen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

Beschlussvorschlag:

 

Beschlussvorschlag:

 

Die Stadt Göttingen beruft in die jeweils von den beiden Partnerstädten paritätisch zu besetzende Jury des Samuel-Bogumił-Linde-Preises für die Jahre 2009-2013 folgende Mitglieder:

Prof. Dr. Claudia Stockinger-Martus, Seminar für Deutsche Philologie der Georg-August- Universität Göttingen

Prof. Dr. Matthias Freise, Direktor des Seminars für Slavische Philologie der Georg-August-         Universität Göttingen

Prof. Heinz Ludwig Arnold,     Herausgeber der Literaturzeitschrift "Text und Kritik", Publizist und Autor, Vorsitzender des Literarischen Zentrums Göttingen e.V., Honorarprofessor am   Seminar für Deutsche Philologie der Georg-August-Universität Göttingen

Dr. Dagmar Schlapeit-Beck, Dezernentin für Kultur und Soziales der Stadt Göttingen

Begründung:

Begründung:

 

Prof. Dr. Reinhard Lauer, emeritierter Direktor des Seminars für Slavische Philologie der Georg-August-Universität Göttingen, gehört der Jury seit Anbeginn im Jahr 1996 an und gibt auf seinen Wunsch, seinen Platz in der Jury an seinen Nachfolger ab. Herr Prof. Dr. Freise hat erfreulicherweise seine Bereitschaft zur Mitarbeit in der Jury erklärt. Die übrigen von deutscher Seite zu benennenden Mitglieder sind zur weiteren Mitarbeit bereit.

 

Der Samuel - Bogumił - Linde - Preis der Partnerstädte Toruń und Göttingen ist der polnisch-deutsche Literaturpreis, der jeweils an einen polnischen und deutschen Autoren im jährlichen Wechsel in Toruń und Göttingen verliehen wird. Er ist mit jeweils 19.350 Zl. bzw. 5.000 EURO dotiert.

 

Mit dem Samuel Bogumił Linde Preis werden polnische und deutsche Autoren ausgezeichnet, deren Wort Ideale und Werte schafft, die Menschen, Gesellschaften und Nationen zum gemeinsamen Gespräch führen. Der Preis kann Autoren zuerkannt werden, die auf den Feldern Lyrik, Prosa, Drama, Essayistik im umfassenden Sinn, Literaturkritik, Publizistik, Übersetzung und Edition Hervorragendes geleistet haben.

 

Gemäß dem gemeinsam Statut des Lindepreises vom 19.03.2001 berufen die beiden Städte die ehrenamtlich arbeitende Jury des Preises ein, die sich aus je drei ständigen Mitgliedern und einem Vertreter der Stadt zusammensetzt. Die Jury wählt in jedem Jahr zwei Preisträger -  je einen von der polnischen und der deutschen Seite.

 

Die Jury besteht aus 8 Personen. Jeweils 4 Mitglieder werden von der jeweiligen Stadt für 4 Jahre berufen. Ihre Wiederbenennung ist möglich. Die Jurymitglieder sind bis auf die beiden Vertreter der Städte nicht absetzbar. Ihre Entscheidungen trifft die Jury unabhängig und souverän.

 

Bis heute gehören der Jury gehören an:

 

von Seiten der Stadt Toruń

Prof. Dr. Leszek Zyliński, Prof. für Neuere deutsche Literatur und Kultur,    Nikolaus-Kopernikus-              Universität Toruń, Literaturhistoriker, Übersetzer, Autor

Dr. Krysztof Ćwikliński, Adjunkt am  Institut für polnische Literatur, Nikolaus-Kopernikus-   Universität Toruń, Literaturhistoriker, Lyriker, Literaturkritiker, Essayist, Herausgeber

Prof. Dr. Aleksander Nalaskowski, Professor für Pädagogik, Nikolaus-Kopernikus-                                    Universität Toruń      

Michał Staśkiewicz, Vertreter des Präsidenten der Stadt Toruń

 

von Seiten der Stadt Göttingen (s.o.)

Prof. Dr. Claudia Stockinger-Martus              

Prof. Dr. Reinhard Lauer       

Heinz Ludwig Arnold              

Dr. Dagmar Schlapeit-Beck

 

Frühere Jurymitglieder waren :

Janusz Kryszak (1996-2000) , Lech Witkowski (1996-2000) , Joachim Kummer  (1996-2001),
Hilmar Beck (2001-2002), Grzegorz Potarzyński  (2001-2002), Irmela von der Lühe (2001-2004),
Andrzej Szmak (2003-2007), Janusz Skuczyński  (2001-2007)

Finanzielle Auswirkungen:

 

Finanzielle Auswirkungen:

 

./.

Anlagen:

 

Anlagen:

 

Statut Lindepreis 19.03.2001

Kurzinfo Samuel-Bogumił-Linde-Preis

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich Statut Lindepreis 19.03.2001 (90 KB)      
Anlage 2 2 öffentlich Samuel B. Linde Preis _Kurzfassung (108 KB)      
 
 

zurück