zurück
 
 
Betreff: Göttinger Kulturstiftung
Benennung der Mitglieder des Stiftungsbeirates
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage/sonstige Vorlage
Federführend:41-Fachbereich Kultur   
Beratungsfolge:
Verwaltungsausschuss Vorberatung
Rat Entscheidung
09.02.2007 
3. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Rates der Stadt Göttingen ungeändert beschlossen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

Beschlussvorschlag:

 

Beschlussvorschlag:

 

Folgende Personen werden als Mitglieder des Stiftungsbeirates für die Dauer der Ratswahlperiode benannt:

 

1.           Dr. Gabriele Andretta                            Vorschlag der SPD-Ratsfraktion      

2.          Stephan Ferneding                                 Vorschlag der SPD-Ratsfraktion      

3.          Thedel von Wallmoden                          Vorschlag der SPD-Ratsfraktion      

4.           Gerhard Scharner                                   Vorschlag der CDU-Ratsfraktion      

5.           Dr. Marko Weinrich                                Vorschlag der CDU-Ratsfraktion

6.           Prof. Dr. Rebekka Habermas              Vorschlag der Bündnis 90/Die Grünen-                                                                                                          Ratsfraktion

7.          Georg Bartelt                                           Vorschlag der Bündnis 90/Die Grünen-                                                                                                          Ratsfraktion

 

8.           Dr. Dagmar Schlapeit-Beck, Dezernentin für Soziales, Jugend und Kultur

9.           Hilmar Beck, Leiter des Fachbereichs Kultur

Begründung:

 

Begründung:

 

Für die neue Ratsperiode hat der Rat der Stadt Göttingen die Mitglieder für den Beirat der Göttinger Kulturstiftung zu benennen.

 

Nach § 7 der Satzung der Göttinger Kulturstiftung vom 07.06.2002 besteht der Stiftungsbeirat aus 9 Mitgliedern:

 

„a) zwei Vertretern der Verwaltung und

b) sieben Personen, die von den im Rat vertretenen Fraktionen nach d’Hondt zu benennen sind und nach Möglichkeit keine Ratsmitglieder sein sollen.

Die Mitglieder zu a) gehören dem Stiftungsbeirat kraft ihres Amtes an. Die Mitglieder zu b) werden vom Rat der Stadt Göttingen gemäß § 51 Abs. 2 NGO für die Dauer der Ratsperiode bestimmt und können von diesem auch abberufen werden; Wiederberufung ist möglich.“

 

Nach d’Hondt sind von der SPD-Ratsfraktion 3 Mitglieder und von den Ratsfraktionen der CDU und von Bündnis 90/Die Grünen jeweils 2 Mitglieder zu benennen.

Finanzielle Auswirkungen:

 

Anlagen:

 

Anlagen:

 

Satzung der Göttinger Kulturstiftung vom 07.06.2002

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich SATZUNG GÖTTINGER KULTURSTIFTUNG (59 KB)      
 
 

zurück