zurück
 
 
Betreff: Beendigung der Hortbetreuung in der städtischen Kita Grone (Anhörung nach § 94 Absatz 1 Nr. 3 NKomVG)
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage/sonstige Vorlage
Federführend:51-Fachbereich Jugend Beteiligt:11-Verwaltungsstellen
Beratungsfolge:
Ortsrat Grone Entscheidung
25.03.2021 
33.öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ortsrates Grone vertagt (zurückgestellt)   
29.04.2021 
34.öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ortsrates Grone geändert beschlossen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen

Beschlussvorschlag: 

 

Der Beendigung der Hortbetreuung in der städtischen Kita Grone wird zugestimmt.

Begründung:  

 

Der Hort in der städtische KiTa Grone wird in Abstimmung mit dem Reg. Landesamt f. Schule u. Bildung zum 31.07.2021 geschlossen. Die dadurch freiwerdenden Räumlichkeiten sollen für das offene Konzept des Kindergartens genutzt werden.

 

Hintergrund für diese Entscheidung sind die sinkenden Anmeldezahlen.

In Grone werden aktuell von den 20 Regelplätzen nur 5 Plätze genutzt. Die Tendenz ist stetig sinkend. Mit der Schließung der Hortgruppe bietet sich aus Sicht der Verwaltung die Chance, durch die freiwerdenden Räumlichkeiten die bestehenden Raumbedarfe zu decken.

 

Die vom Hort genutzten Räume sollen mit Beginn des Kindergartenjahres 2021/22 unbedingt als Alternativfläche für das offene Konzept des Kindergartens zur Verfügung gestellt werden. Ein differenziertes und bedarfsgerechtes Raumangebot ist für die Vielfalt der Kinderkulturen von besonderer Bedeutung und stellt die Grundlage einer professionellen pädagogischen Arbeit und damit für eine gelingende Entwicklungsbegleitung dar.

 

Die Schließung des Hortes ist demnach eine bedarfsgerechte Reaktion auf die veränderten Bedingungen.

 

 

 

 

Finanzielle Auswirkungen:

 

Einsparung bei Personalkosten + 93.000 €

Einnahmeausfälle bei Elternbeiträgen - 11.000 €

Kosteneinsparung  + 82.000 €

 

 
 

zurück