zurück
 
 
Betreff: 6. Änderung des Flächennutzungsplanes 2017
"Am Sportplatz - Ost"
- Auslegungsbeschluss
- Beteiligung der Öffentlichkeit und Behörden
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage/sonstige Vorlage
Federführend:61-Fachbereich Planung, Bauordnung und Vermessung   
Beratungsfolge:
Ortsrat Holtensen Vorberatung
17.11.2020 
17. öffentliche Sitzung des Ortsrates Holtensen ungeändert beschlossen   
Ausschuss für Bauen, Planung und Grundstücke Entscheidung
19.11.2020 
59. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ausschusses für Bauen, Planung und Grundstücke ungeändert beschlossen   
Verwaltungsausschuss Entscheidung

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

Beschlussvorschlag: 

 

  1. Für den nachfolgend aufgeführten Geltungsbereich wird der Auslegungsbeschluss gem. § 2 Abs. 1 BauGB für die 6. Änderung des Flächennutzungsplanes 2017 der Stadt Göttingen „Am Sportplatz - Ost“ gefasst.

 

  1. Die Verwaltung wird beauftragt, für die o.g. Flächennutzungsplanänderung die öffentliche Auslegung gem. § 3 Abs. 2 BauGB sowie die Beteiligung der Träger öffentlicher Belange gem.  4 Abs. 2 BauGB einzuleiten.

 

  1. Ziele und Zwecke der Planung:

 

  • Schaffung der planungsrechtlichen Voraussetzungen für den Neubau einer Kindertagesstätte.
  • Ausweisung einer Fläche für den Gemeinbedarf für soziale Zwecken dienende Einrichtungen.

 

  1. Geltungsbereich:

 

Der Änderungsbereich liegt westlich der bestehenden Ortslage Holtensen und schließt im Süden an die parallel verlaufende Straße „Am Sportplatz“ an. Im Westen grenzt die Festhalle und die Feuerwehr an. Der Bereich im Norden und Osten wird landwirtschaftlich genutzt.

 

 

Maßgeblich ist die zeichnerische Darstellung im Maßstab 1:2000.

 

Begründung:

 

Planungsanlass

Der Fachdienst Hochbau und Objektverwaltung der Stadt Göttingen beabsichtigt vor dem Hintergrund des gestiegenen Bedarfs an Kindertageseinrichtungen im Stadtgebiet der Stadt Göttingen den Ausbau der bestehenden Kindertagesstätten.

In der Beschlussvorlage zur Fassung des Aufstellungsbeschlusses zur 6. Änderung des Flächennutzungsplanes 2017 (vgl. Allris-Nr. FB61/1726/19), die vom Ortsrat Holtensen in seiner Sitzung am 19.11.2019 sowie vom Ausschuss für Bauen, Planung und Grundstücke in seiner Sitzung am 21.11.2019 beschlossen wurde, war das Ziel formuliert, dass das Bestandsgebäude der Kindertagesstätte in Holtensen umgebaut und nach Norden erweitert werden sollte. Neben der geplanten Erweiterung sollte die technische Infrastruktur des Gebäudes ausgebaut werden.

Um die geplanten Umbau- und Erweiterungsmaßnahmen an dem Bestandsgebäude der Kindertagesstätte durchzuführen sollte der im Norden an das Gebäude angrenzende Festplatz, der auch als Parkplatz genutzt wird, überplant und die Außenspielflächen der Kindertagesstätte neu geordnet werden. Der durch die o.g. Planung wegfallende Festplatz sollte auf dem im Osten an die Mehrzweckhalle angrenzenden Grundstück, das derzeit landwirtschaftlich genutzt wird, errichtet werden.

Bei der weiteren Erarbeitung des o.g. städtebaulichen Konzeptes für den Um- und Erweiterungsbau der bestehenden Kita kristallisierte sich heraus, dass der Bestand innerhalb des Plangebietes aufgrund nur begrenzt vorhandener Erweiterungsmöglichkeiten eine zu starke Verdichtung erfährt. Zudem kann das notwendige Raumprogramm an Gruppen- und Spielräumen sowie der Außenspielfläche nicht bzw. nur mit erheblichen funktionalen Einschränkungen umsetzt werden.

Daher wurde eine Variante erarbeitet, die einen Neubau der Kita auf dem ursprünglich für einen Park- bzw. Festplatz vorgesehene Fläche an der Ostseite des Plangebietes vorsieht. Durch den Flächentausch wird ein maximaler Gestaltungspielraum für das benötigte Raumprogram von Gruppen- und Spielräumen sowie die notwendige Außenspielanlage gewährt. Das bestehende Kita-Gebäude soll umgebaut und weiterhin als Kindergarten mit Schwerpunkt auf Krippengruppen genutzt werden.

 

Ziele und Zwecke der Planung

Mit der Änderung des Flächennutzungsplanes sollen die, für den geplanten Neubau der Kindertagesstätte notwendigen planungsrechtlichen Voraussetzungen getroffen werden. Der Flächennutzungsplan soll für den Bereich eine Fläche für den Gemeinbedarf für soziale Zwecken dienende Gebäude und Einrichtungen darstellen.

 

Verfahren und Beteiligung

Das Planverfahren zur Änderung des Flächennutzungsplanes erfolgt im „Normalverfahren“ gem. § 2 BauGB. Parallel dazu soll für die Fläche und die östlich angrenzenden bebauten Bereiche ein Bebauungsplan aufgestellt werden. Da der derzeitig rechtgültige Flächennutzungsplan die Fläche im Osten des Geltungsbereiches als eine Fläche für die Landwirtschaft darstellt.

Aus dieser Darstellung lässt sich der aufzustellende Bebauungsplan nicht im Sinne des § 8 Abs. 2 Satz 1 BauGB (Entwicklungsgebot) entwickeln. Dem entsprechend ist eine Änderung des Flächennutzungsplanes 2017 erforderlich.

Mit dem vorliegenden Auslegungsbeschluss für die 6. Änderung des Flächennutzungsplanes 2017 wird die Verwaltung beauftragt, die öffentliche Auslegung gem. § 3 Abs. 2 BauGB sowie die Beteiligung der Träger öffentlicher Belange gem. § 4 Abs. 2 BauGB durchzuführen. 

 

 

 

 

 

Finanzielle Auswirkungen:

 

 Nein

 

 siehe Anlage

 

 

 

Anlagen:

 

- Auszug Planzeichnung – Bisherige Darstellung

- Auszug Planzeichnung – 6. Änderung

- 6. Änderung des Flächennutzungsplanes mit textlichen Festsetzungen*

- Begründung

- Umweltbericht Wette & Gödecke

- Gutachten Altlastenuntersuchung, Awia*

- Gutachten Chemische Analytik Deponieverordnung, Geotechnik Dr. Witten Gmb 

-  Schalltechnisches Gutachten Bundesautobahn A 7 Hannover – Kassel, Auszug Holtensen*             

 

*Die gekennzeichnete Anlage ist nur im Ratsinformationssystem ALLRIS als Anlage hinterlegt und beim Fachdienst Stadt- und Verkehrsplanung.

 

 

 

 

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich Auszug Planzeichnung Bestand FNP (332 KB)      
Anlage 2 2 öffentlich Auszug Planzeichnung 6. Änderung FNP (332 KB)      
Anlage 3 3 öffentlich A008-FNP 2017_6. Änd._Am Sportplatz Ost_Entwurf_19.10.2020 (815 KB)      
Anlage 4 4 öffentlich Begründung (2093 KB)      
Anlage 5 5 öffentlich Umweltberich (461 KB)      
Anlage 6 6 öffentlich Gutachten Altlastenuntersuchung, Awia (6374 KB)      
Anlage 7 7 öffentlich Gutachten Chemische Analytik Deponieverordnung, Geotechnik Dr. Witten (961 KB)      
Anlage 8 8 öffentlich Schalltechnisches Gutachten Bundesautobahn A 7 - Auszug Holtensen (1256 KB)      
 
 

zurück