zurück
 
 
Betreff: Vorschlag des Rates für die Neuwahl des Aufsichtsrates der Stadtwerke Göttingen AG
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage/sonstige Vorlage
Federführend:01-Referat des Oberbürgermeisters -01.6-Ratsangelegenheiten   
Beratungsfolge:
Rat
10.07.2020 
29. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Rates der Stadt Göttingen ungeändert beschlossen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

Beschlussvorschlag: 

 

Zur Neuwahl des Aufsichtsrates der Stadtwerke Göttingen AG in der Hauptversammlung am 27.08.2020 werden folgende Personen vorgeschlagen:

 

Frau Ellen Fischer-Kallmann  (SPD-Ratsfraktion)

Herr Andreas Klatt    (Vorschlag der SPD-Ratsfraktion)

Herr Fritz Güntzler    (Vorschlag der CDU-Ratsfraktion)

Frau Sabine Morgenroth   (B‘90/Die Grünen-Ratsfraktion)

Herr Thomas Bahrs    (Vorschlag der GöLinke/ALG-Ratsgruppe)             

 

 

Begründung:  

 

Die Bestellung der Mitglieder des im Jahr 2015 gewählten Aufsichtsrates der Stadtwerke Göttingen AG endet gem. der Bestimmungen des § 102 Abs. 1 Aktiengesetz diesem Jahr.

 

Aufgrund einer Mitteilung der Stadtwerke Göttingen AG ist in der Hauptversammlung am 27.08.2020 die Neuwahl des Aufsichtsrates der Stadtwerke Göttingen AG vorzunehmen.

 

Im Anschluss an die Hauptversammlung wird sich der neugewählte Aufsichtsrat zu einem späteren Zeitpunkt (30.10.2020) konstituieren.

 

Nach § 8 Abs. 1 der Satzung der Stadtwerke Göttingen AG besteht der Aufsichtsrat aus 15 Mitgliedern, wovon neben dem Oberbürgermeister derzeit noch fünf Vertreter*innen der Anteilseignerin Stadt Göttingen vorzuschlagen sind.

 

Auf Nachfrage bei den zum Vorschlag berechtigten Ratsfraktionen und der Gruppe wurden die bisherigen Mitglieder (siehe oben) bestätigt.

 

 

 

 

 

 

Finanzielle Auswirkungen:

 

---

 

 

 

 

 

Anlagen:

 

---

 

 

 

 

 

 
 

zurück