zurück
 
 
Betreff: Wochenmarktplatz: Weitere Planung und Umgestaltung
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage/sonstige Vorlage
Federführend:61-Fachbereich Planung, Bauordnung und Vermessung   
Beratungsfolge:
Ausschuss für Bauen, Planung und Grundstücke Kenntnisnahme
09.01.2020 
49. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ausschusses für Bauen, Planung und Grundstücke ungeändert beschlossen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

Beschlussvorschlag: 

 

Der Bearbeitungsstand zur Umgestaltung des Wochenmarktplatzes und die prognostizierte Zeitschiene werden zustimmend zur Kenntnis genommen.

Der aus dem Wettbewerbsbeitrag weiter ausformulierte Freiraumentwurf (siehe Anlage 1) dient als Grundlage für die weitere Bearbeitung.

Der Wochenmarkt soll unabhängig von der Sanierung des Otfried-Müller-Hauses in 2021 erfolgen.

Begründung:

 

Anlass und Ziel

Die Umgestaltung des Wochenmarktplatzes ist eine der wesentlichen Maßnahmen im Sanierungsgebiet „Südliche Innenstadt“ des Städtebauförderprogramms „Aktive Stadt- und Ortsteilzentren“. Der Wochenmarktbetrieb als Hauptnutzung des Platzes wird durch die z.T. veraltete Infrastruktur eingeschränkt. Die in die Jahre gekommene Ausstattung verschlechtert die Aufenthaltsqualität. Durch eine Neugestaltung sollen diese Defizite beseitigt werden und der Platz insgesamt an Attraktivität gewinnen.

 

Planungsverfahren

In einem konkurrierenden, nicht anonymen Workshopverfahren erarbeiteten fünf eingeladene Fachbüros je ein Gestaltungskonzept. Nach einer umfangreichen Öffentlichkeitsbeteiligung und einem mit KAZ und JT durchgeführten „living lab“ entschied sich das Auswahlgremium für den Entwurf des Büros lad+ landschafts­architektur diekmann aus Hannover. Das Büro wurde anschließend bis zur Leistungsphase 3 – Entwurf – mit der weiteren Ausarbeitung beauftragt.

 

Beteiligung der Öffentlichkeit

Im Rahmen der Entwurfsbearbeitung fand eine umfangreiche Beteiligung der Nutzer*innen, der Anlieger*innen und der Eigentümer*innen statt. Während des Workshopverfahren waren dies:
17.10.2017 Information der Beschicker*innen,
20.02.2018 Information der Anlieger*innen,
26.02.2018 Information im Unterausschuss „ Südliche Innenstadt“,
11.06.2018 Workshop mit den beteiligten Planungsbüros und Bürger*innen,
14.05.2018 Living Lab,
14.06.2018 Information im Unterausschuss „ Südliche Innenstadt“,
20.08.2018 Öffentliche Präsentation der Ergebnisse des Planungsworkshops.

 

Planungsbegleitend wurden anschließend folgende Beteiligungsformate durchgeführt:
24.09.2018 Gespräch mit den Anlieger*innen,
17.01.2019 Information der Beschicker*innen zum Ausweichquartier,
05.09.2019 Gespräch mit den Gastronomiebetrieben,
19.09.2019 Information des Ausschusses für Bauen, Planung und Grundstücke
  (nichtöffentlich),
18.11.2019 Information im Unterausschuss „ Südliche Innenstadt“,
21.11.2019 Gespräch mit den Gastronomiebetrieben,
24.11.2019 Gespräch mit den Anwohner*innen und Spaziergang über den
  Wochenmarktplatz.

 

Ein wesentlicher Diskussionspunkt bei allen Beteiligungen der Öffentlichkeit war die Aufgabe der abgepollerten Fahrspur. Die Lösung wird einerseits von den anliegenden Gastronomiebetrieben weitgehend begrüßt, da deren bewirtschaftete Außenflächen näher an die Lokale heranrücken und ein Überqueren der Fahrbahn für Kund*innen und Servicekräfte entfällt. Anlieger*innen und Gewerbetreibende beanstanden andererseits, dass zukünftig die motorisierte Grundstückszuwegung und damit auch Teile des Lieferverkehrs während des Wochenmarktbetriebes erfolgen müssen. Kritisch wird dies insbesondere an den sowohl aus Beschicker*innen- als auch aus Kund*innensicht frequenzstarken Samstagen gesehen. Dem wurde in der Planung Rechnung getragen, in dem der Fahrbereich auf 6 m (abzüglich Markisen) verbreitert wurde. Diese Breite genügt auch den Anforderungen der Feuerwehr [Anlage 1]. Die Bedenken der Anlieger*innen konnten jedoch nicht restlos ausgeräumt werden.

 

Planungsstand

Der auf der Basis des Planungsworkshops weiter ausformulierte Freiraumentwurf ist in den Lageplänen der Anlage 1 dargestellt. Sie bildet die Grundlage der weiteren Bearbeitung, um die zustimmende Kenntnisnahme wird gebeten. In Anlage 2 sind weitere Vorschläge zu Gestaltungsdetails enthalten.

 

Verknüpfung mit der Baumaßnahme Otfried-Müller-Haus

Um die Umgestaltung des Wochenmarktplatz fristgerecht innerhalb des Bewilligungszeitraums des Städtebauförderprogramms „Aktive Stadt- und Ortsteilzentren“ abzuwickeln, ist geplant, die Baumaßnahme im Jahr 2021 durchzuführen und damit vor dem Umbau des Otfried-Müller-Hauses. Die weitere Zeitplanung ist wie folgt vorgesehen:

Maßnahme

 

Quartal

Wochenmarktplatz

Otfried-Müller-Haus

I/2020

Abstimmung Politik,

weitere Planung,

weitere Öffentlichkeitsarbeit

Abstimmung Fördermittelgeber,

Abstimmung Politik,

Planung,

Ausschreibung

[FD 65.2, Hochbau]

II/2020

weitere Planung,

weitere Öffentlichkeitsarbeit

III/2020

Ausschreibung

IV/2020

Vergabe

I/2021

Baubeginn

II/2021

 

III/2021

Bauende

frühestmöglicher Baubeginn

 

Damit kann auch das Zeitfenster für das Ausweichquartier auf ein Jahr begrenzt werden. Nach einem möglichen Rückzug des Wochenmarktes auf den Wochenmarkplatz im Jahr 2022 würde für die Bauzeit des Otfried-Müller-Hauses parallel eine Baustelleneinrichtung vor der Ostfassade des Gebäudekomplexes eingerichtet sein. Den grundsätzlichen Betrieb des Wochenmarktes behindert dies nicht, es kann aber zu Einschränkungen für einzelne Stände führen. Ziel ist, diese Einschränkungen (z.B. temporäre Verlagerung des Standorts in Kurze Straße) auf saisonale Beschicker*innen bzw. nur auf Stände, die nur am Samstag vor Ort sind, zu begrenzen.

 

 

Finanzielle Auswirkungen:

 

 Nein

Die Kosten sind im Haushaltsansatz für die Südliche Innenstadt bereits etatisiert. Die weitere Planung löst keine davon abweichenden Kosten aus.

 

 siehe Anlage

 

 

 

Anlagen:

 

A1_Lagepläne mit

-          Lageplan 1:200

-          Lageplan Wochenmarkt 1:500

-          Lageplan Feuerwehr 1:500

A2_Gestaltungsvorschläge Details mit

-          Schnitt Nord AA' 1:100

-          Querschnitt Nord BB' 1:100

-          Schnitt Süd CC' 1:100

-          Querschnitt Süd DD' 1:100

-          Detail Mitte 1:50

-          Detail Platanendeck 1:50

-          Detail Baumdecks am Otfried-Müller-Haus 1:50

-          Prinzipdetail Baumscheiben 1:20

A3_Erläuterungstext (Entwurfsplanung)

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich A1_Lagepläne (13423 KB)      
Anlage 2 2 öffentlich A2_Gestaltungsvorschläge Details (18463 KB)      
Anlage 3 3 öffentlich A3_Erläuterungstext (144 KB)      
 
 

zurück