zurück
 
 
Betreff: Schottergärten und Steingärten
-Antrag Bündnis90/ DIE GRÜNEN vom 21.06.2019-
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage/sonstige Vorlage
Federführend:75-Göttinger Entsorgungsbetriebe   
Beratungsfolge:
Betriebsausschuss Umweltdienste
24.09.2019 
23. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Betriebsausschusses Umweltdienste zur Kenntnis genommen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt

Beschlussvorschlag:

 

Die Stellungnahme der Verwaltung wird zur Kenntnis genommen.

 

 

Stellungnahme der Verwaltung: 

 

 

Gemäß der Kanalbenutzungsgebührensatzung der Stadt Göttingen sind bebaute und befestigte Flächen, die direkt in die öffentliche Niederschlagswasserkanalisation entwässern oder mittelbar an diese angeschlossen sind, gebührenpflichtig. Die GEB prüfen immer im Rahmen von Entwässerungsgenehmigungen bei Neubau- oder Umbaumaßnahmen auch durch vor-Ort-Termine die Größe und Beschaffenheit der befestigten und bebauten Flächen. Veränderungen dieser Flächen werden unmittelbar an den FD Grundbesitzabgaben zur Gebührenveranlagung weitergeleitet.

Zudem werden bei Unstimmigkeiten oder Auffälligkeiten bei der Gebührenveranlagung auch zusätzliche Überprüfungen vor Ort durchgeführt.

 

In der Regel handelt es sich bei den Abdeckungen unterhalb der Steine sogenannter Schottergärten um wasserdurchlässige Vliese, sodass das Niederschlagswasser nicht in die öffentliche Kanalisation gelangt.

 

 

Anlagen:

 

Antrag Bündnis 90/ Die Grünen vom 21.06.2019

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich Antrag Bündnis90 Die Grünen vom 21.06.2019 (57 KB)      
 
 

zurück