zurück
 
 
Betreff: Ausstattung von Mülleimern mit Pfandringen
Antrag der CDU- Ratsfraktion vom 16.05.2019
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage/sonstige Vorlage
Federführend:75-Göttinger Entsorgungsbetriebe   
Beratungsfolge:
Betriebsausschuss Umweltdienste
24.09.2019 
23. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Betriebsausschusses Umweltdienste ungeändert beschlossen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

Beschlussvorschlag: 

 

Die Göttinger Entsorgungsbetriebe werden dem Antrag der CDU - Ratsfraktion ent-sprechen und im Rahmen eines Versuches Pfandringe an Mülleimern an ausgewählten Standorten anbringen, deren Nutzung beobachten und dokumentieren und darüber im Betriebsausschuss berichten.

 

 

 

Begründung:  

 

Pfandringe an öffentlichen Abfallkörben sollen bedürftigen Menschen helfen, Pfandflaschen zu sammeln, ohne in diese Abfallkörbe hineinzugreifen und in ihnen herumzuwühlen. Erfahrungen zu diesem Thema bzgl. der Akzeptanz der Nutzergruppen einerseits sowie der Sauberkeit und des Reinigungsaufwandes andererseits liegen in Göttingen nicht vor.

 

Im Rahmen des Versuches werden von den Göttinger Entsorgungsbetrieben Standorte ausgewählt, die an innerstädtischen Hotspots liegen. Die dort vorhandenen Mülleimer sind mit den am Markt zur Verfügung stehenden Pfandringen kompatibel und für die Installation mit je einem Ring geeignet.

 

Folgende Orte in der Innenstadt mit insgesamt zehn Mülleimern für zehn Pfandringe wurden ausgewählt:

 

 

1.

Bahnhofsvorplatz

3

Pfandringe

2.

Stumpfebiel / Weender Straße, Bereich Carrè

5

Pfandringe

3.

Theaterplatz

2

Pfandringe

 

Der Versuch wird auf ein Jahr terminiert, um Erfahrungen über alle Jahreszeiten sammeln zu können.

 

Der Versuchszeitraum ist demnach: 01.10.2019 bis 30.09.2020.

 

Am Ende des Jahres wird evaluiert, inwieweit die Pfandringe genutzt wurden und ob und in welcher Höhe ein Mehraufwand für die Göttinger Entsorgungsbetriebe beim Leeren der Mülleimer und beim Reinigen der Umgebung entstanden ist.

 

Dem Betriebsausschuss Umweltdienste wird im April 2020 ein Zwischenergebnis mit Erfahrungen aus einem halben Jahr präsentiert. Die Auswertung des Versuchs über das ganze Jahr wird in der Ausschusssitzung im Oktober 2020 vorgelegt und zur Diskussion gestellt.

 

 

 

 

Finanzielle Auswirkungen:

 

r die Anschaffung der zehn Pfandringe werden ca. 2.000,00 EUR veranschlagt.

Anlagen:

 

 

Antrag der CDU Ratsfraktion vom 16. Mai 2019

 

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich Antrag der CDU Ratsfraktion vom 16.05.2019 (55 KB)      
 
 

zurück