zurück
 
 
Betreff: Regenwasserkanäle am Ampferweg (Nikolausberg)
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage/sonstige Vorlage
Federführend:75-Göttinger Entsorgungsbetriebe   
Beratungsfolge:
Ortsrat Nikolausberg
20.06.2019 
17. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ortsrates Nikolausberg zur Kenntnis genommen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Anlage/n

 

Beschlussvorschlag:

 

Der Ortsrat nimmt die Stellungnahme der Verwaltung zur Kenntnis.

Stellungnahme der Verwaltung: 

 

Den GEB sind die seitens den Gruppen von SPD und Bündnis 90/Die Grünen genannten Auffälligkeiten bei den Entwässerungsleitungen im Ortsteil Nikolausberg bei Starkregen nicht bekannt.

 

Im Nikolausberg, insbesondere im Ampferweg sind ausreichend groß dimensionierte Regenwasserkanäle (DN 700) vorhanden, um ein Regenereignis schadlos ableiten zu können, das dem sogenannten Bemessungsregen entspricht.

Starkregenereignisse, wie sie zu den genannten Zeiten aufgetreten sind, liefern extrem viel Niederschlagswasser, das von den öffentlichen Regenwasserkanälen i.d.R. nicht aufgenommen bzw. abgeleitet werden kann. Die Regenwasserkanäle lassen sich für die in ihrer Intensität und Dauer nicht vorhersehbare Ereignisse weder bemessen noch technisch und wirtschaftlich vertretbar herstellen.

 

Eine Einstufung von Nikolausberg als Risikogebiet hinsichtlich Starkregen- bzw. Hochwasserereignisse, wie es eine Versicherungsgesellschaft geäußert haben soll, ist nicht nachvollziehbar. Allerdings sind Grundstückseigentümer und –nutzer in der Pflicht sich gegen tatsächlich immer stärker auftretende Regenereignisse zu schützen, d. h. dass im jeweiligen Einzelfall ggf. Vorkehrungen gegen mögliche besondere Risiken getroffen werden müssten.

 

 

 

 

Anlagen:

- Antrag der SPD und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Ortsrat Nikolausberg vom   
  21.02.2019

- Protokollauszug der Ortsratssitzung Nikolausberg vom 21.02.2019

- Übersichtsplan

 

 

 

 

 

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich Antrag der SPD und BÜNDNIS 90 DIE GRÜNEN (72 KB)      
Anlage 2 2 öffentlich Protokollauszug (45 KB)      
Anlage 3 3 öffentlich Übersichtsplan (438 KB)      
 
 

zurück