zurück
 
 
Betreff: Interfraktioneller Dringlichkeitsantrag des Ortsrates Groß Ellershausen/ Hetjershausen/ Knutbühren
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage/sonstige Vorlage
Federführend:61-Fachbereich Planung, Bauordnung und Vermessung   
Beratungsfolge:
Ortsrat Groß Ellershausen/Hetjershausen/Knutbühren
16.05.2019 
17.-außerordentliche(n)- öffentliche Sitzung des Ortsrates Groß Ellershausen/Hetjershausen/Knutbühren A C H T U N G ! NEUER SITZUNGSORT zur Kenntnis genommen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

Beschlussvorschlag: 

 

Der Ortsrat nimmt die Stellungnahme der Verwaltung zur Kenntnis

 

Stellungnahme der Verwaltung: 

 

 

Zu a)

Den Erwerberinnen und Erwerber der Baugrundstücke im Gebiet „Südlich Deneweg“ wurden von der Verwaltung bereits Gespräche angeboten, in denen gemeinsam nach einer individuellen Lösungsmöglichkeit gesucht werden soll. Sofern von den Erwerberinnen und Erwerbern gewünscht, ist natürlich auch die Teilnahme eines Ortsratsmitglieds an diesen Gesprächen möglich.

 

Zu b)

Um die Anfertigung einer fundierten Stellungnahme zum SuedLink im laufenden Bundesfachplanungsverfahren zu gewährleisten, finden Abstimmungen mit den benachbarten Kommunen und Landkreisen statt. Gemeinsam mit dem Werra-Meißner-Kreis wurde das Büro OECOS mit der Erstellung eines Gutachtens zur Untersuchung der Raumwiderstände für die beiden Gebietskörperschaften beauftragt. Für den Bereich Boden/ Geologie/ Hydrogeologe wurde analog das Büro Geonik mit der Erarbeitung eines Gutachtens beauftragt. Die Ergebnisse dieser Gutachten bilden eine zentrale Grundlage der Stellungnahme der Stadt Göttingen. Außerdem wird juristische Beratung zur Abfassung und Überprüfung der Stellungnahme in Anspruch genommen.

 

Zu c)

Von den Nachbarkommunen sind im Landkreis Göttingen die Gemeinden Rosdorf, Bovenden und Friedland sowie im Landkreis Northeim die Kommunen Hardegsen, Nörten-Hardenberg, Moringen und Northeim ebenfalls von der Planung betroffen. Es besteht Kontakt mit den Bürgermeistern, außerdem wurde ein Termin gemeinsam mit den Landräten der beiden Kreise zum gegenseitigen Austausch und ggf. Abstimmung eines gemeinsamen Vorgehens vereinbart.

 

Zu d)

Die Verwaltung betreibt zum Thema SuedLink eine sehr aktive Öffentlichkeitsarbeit:

-          Die Bewerbung der Infoveranstaltung im Hotel Freizeit In erfolgte durch ein Infoblatt, das Bürgerinnen und Bürger über die Inhalte der Veranstaltung informierte und zur Teilnahme motivierte. Außerdem wurde eine Presseinformation (25. März) an lokale (u.a. GT, HNA) sowie überregionale Medien (u.a. dpa, epd, NDR) herausgegeben. Die gute Wirkung zeigte sich im großen Zulauf zur Veranstaltung (geschätzt 400 Teilnehmer*innen). Medienvertreter*innen vom GT sowie von der HNA waren vor Ort und haben über die Veranstaltung in ihren jeweiligen Printausgaben sowie auch auf Facebook berichtet.

-          Die Hinweise zur Info-Veranstaltung sind prominent auf der Startseite der Internetseite der Stadt Göttingen präsentiert worden.

-          In zwei News sind weiterhin aktuelle Infos zum Thema abrufbar:

-          Am 09.04. erfolgte eine weitere Presseinformation mit einer Stellungnahme des Oberbürgermeisters.

Auf der Webseite der Stadt Göttingen werden die Termine zur Beteiligung immer wieder veröffentlicht (z.B. als News oder im Rahmen des Beteiligungshinweises) bzw. in Informationen an die Medien wird auf die Termine hingewiesen.

Finanzielle Auswirkungen:

 

 Nein

 

 

 

 

Anlagen:

 

Interfraktioneller Dringlichkeitsantrag des Ortsrates Groß Ellershausen/ Hetjershausen/ Knutbühren

 

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich Dringlichkeitsantrag Groß E (18 KB)      
 
 

zurück