zurück
 
 
Betreff: Gestaltung der Durchfahrtsmöglichkeit in der Springstraße nördlich der Einmündung Steinweg
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage/sonstige Vorlage
Federführend:32-Fachbereich Ordnung   
Beratungsfolge:
Ortsrat Weende/Deppoldshausen
15.03.2018 
12. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ortsrates Weende/Deppoldshausen zur Kenntnis genommen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

Beschlussvorschlag:

 

Der Ortsrat nimmt die Stellungnahme der Verwaltung zu der am 16.11.2017 beschlossenen Anregung zur Kenntnis.

Stellungnahme der Verwaltung: 

 

Der Sachverhalt und die Situation vor Ort wurden von der Kleinen Verkehrskommission“ (KVK) (besetzt mit je einen Vertreter von Polizei, vom Fachbereich Baubetrieb sowie der Straßenverkehrsbehörde) geprüft.

 

Auch wenn es sich eingebürgert hat, in der Springstraße zwischen Steinweg und Kurve auf der Ostseite zu parken, ist nachvollziehbar, dass aufgrund der geringen Fahrbahnbreite es zu Problemen kommen kann, sollte ein Fahrzeug doch einmal auf der Westseite abgestellt werden.

Daher wird auf der Westseite vom Kurvenbereich (Laterne vor Haus Nr. 31 bis zur Einmündung Steinweg Haltverbot angeordnet, so wie es der Ortsrat vorschlägt.

 

Die notwendige Beschilderung wird der Baubetriebshof der Stadt Göttingen zeitnah aufstellen.

Finanzielle Auswirkungen:

 

Nein

 

Geringfügige Kosten von 150 – 200 € für Verkehrsschilder, finanziert aus dem               Straßenunterhaltungsbudget

Anlagen:

Antrag für die Sitzung des Ortsrates vom 01.11.2017

Auszug aus dem Protokoll der Ortsratssitzung vom 16.11.2017

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 2 1 öffentlich Anregung und Protokoll (127 KB)      
 
 

zurück