zurück
 
 
Betreff: Sichere Gestaltung der Kreuzung Helleweg-Springstraße
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage/sonstige Vorlage
Federführend:61-Fachbereich Planung, Bauordnung und Vermessung Beteiligt:32-Fachbereich Ordnung
Beratungsfolge:
Ortsrat Weende/Deppoldshausen Vorberatung
15.03.2018 
12. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ortsrates Weende/Deppoldshausen zur Kenntnis genommen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

Beschlussvorschlag:

 

Der Ortsrat nimmt den Bericht der Verwaltung zur Kenntnis

Stellungnahme der Verwaltung: 

 

Bei dem Helleweg, der die Springstraße kreuzt, handelt es sich um einen land- und forstwirtschaftlichen Nutzweg, er ist mit Verkehrszeichen „Verbot für Kfz aller Art“ mit Zusatzzeichen „Land- und forstwirtschaftlicher Verkehr frei““  (Z 260 und Z 1026-38) ausgeschildert. Derzeit gilt hier die Verpflichtung Vorfahrt zu gewähren nach § 8 Abs. 1 Nr. 2 StVO und es sollte keine weitere Beschilderung erfolgen. Um kurzfristig die Verkehrssicherheit zu verbessern, sind die Sichtverhältnisse durch Grünschnitt zu verbessern.

 

Derzeit ist ein Antrag auf Fortführung des Radschnellwegs nach Bovenden bei der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr gestellt worden. Sofern eine Förderung bewilligt wird, ist in dem Zuge dem Radverkehr auf dem Helleweg Vorfahrt einzuräumen. Dieses wird in Form von Beschilderung sowie begleitenden Maßnahmen wie beispielsweise Aufpflasterungen in der Springstraße zur Verdeutlichung der Vorfahrt ausgeführt werden. Die Realisierung könnte, eine Förderung durch das Land vorausgesetzt, vermutlich in 2019/2020 erfolgen.

Finanzielle Auswirkungen:

 

×Nein

 

Anlagen:

 

Protokollauszug der Ortsratssitzung Weende/Deppoldshausen vom 14.09.2017

Antrag der Bündnis90/Die Grünen-Ortsratsfraktion Weende/Deppoldshausen vom 30.08.2017

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 2 1 öffentlich Protokollauszug Ortsrat Weende_Deppoldshausen vom 14.09.2017 (142 KB)      
Anlage 1 2 öffentlich Antrag der Bündnis 90_Die Grünen- Ortsratsfraktion vom 30.08.2017 (68 KB)      
 
 

zurück