zurück
 
 
Betreff: Die Freiwilligenagentur Sport zur Allgemeinen Freiwilligenagentur ausbauen
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage/sonstige Vorlage
Federführend:01-Referat des Oberbürgermeisters -01.7-Repräsentation und Internationale Beziehungen   
Beratungsfolge:
A.f. Finanzen, Wirtschaft,allg. Verwaltungsangelegenheiten u. Feuerwehr Vorberatung
07.11.2017 
8. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ausschusses für Finanzen, Wirtschaft, allgemeine Verwaltungsangelegenheiten und Feuerwehr ungeändert beschlossen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

Beschlussvorschlag:

 

Der Ausschuss nimmt das Konzept für die neue allgemeine Freiwilligenagentur zustimmend zur Kenntnis.

Der Stadtsportbund erhält in 2017 einen nicht rückzahlbaren Zuschuss in Höhe von 25.000 €, in 2018 in Höhe von 50.000 € zu den laufenden Betriebskosten.

 

Begründung:

 

Im Zuge der Haushaltsplanberatungen hat der Rat der Stadt Göttingen zusätzliche Mittel für die Freiwilligenagentur des Stadtsportbundes bereitgestellt. Die Auszahlung wurde von der Erstellung eines Konzeptes zur Erweiterung des Aufgabenspektrums der bisherigen Freiwilligenagentur Sport auf alle gesellschaftlichen Bereiche abhängig gemacht. Die Verwaltung wurde beauftragt, in Zusammenarbeit mit dem Stadtsportbund ein entsprechendes Konzept zu entwickeln, um die Freiwilligenagentur Sport zur Agentur für alle Ehrenamtsbereiche auszubauen. Die Konzeption wurde im Rahmen mehrerer Treffen mit  Organisationen aus dem Sozial- und Kulturbereich, die bereits Ehrenamtliche vermitteln, fortbilden und beraten, eingehend diskutiert. Dabei wurden Vorschläge der Organisationen aufgenommen und weitgehender Konsens über die künftige Ausrichtung der Freiwilligenagentur erzielt.

 

Die allgemeine Freiwilligenagentur (FWA) soll als unterstützendes Angebotsmodell, dass alle im Bereich der Freiwilligenarbeit aktiven Vereine, Verbände und Organisationen sowie Ehrenamtliche nach eigenem Ermessen in Anspruch nehmen können, fungieren und keine Konkurrenz zu den bereits bestehenden Organisationen hinsichtlich ihrer Freiwilligenarbeit darstellen.

 

Zusammengefasst soll die FWA folgendes Tätigkeitsprofil haben:

  • Vermittlung und Beratung von (potentiellen) Freiwilligen
  • Beratung von Organisationen im Bereich der Freiwilligenarbeit
  • Akquise neuer Freiwilliger
  • Fortbildungsangebote für Freiwillige
  • Kooperationen mit Schulen und Hochschulen
  • Organisation einer „Engagement-Kampagne“
  • Würdigung und Anerkennung freiwillig tätiger Menschen

 

Mit Antrag vom 30.8.2017 hat der Stadtsportbund eine Förderung in Höhe von 25.000 € für 2017 und 50.000 € für 2018 beantragt. Dem Antrag sollte entsprochen werden.

 

Finanzielle Auswirkungen:

 

Nein

 

siehe Anlage

 

Im Haushalt 2017/2018 stehen unter Sachkonto 4318000 – Förderung des Sports, Freiwilligenagentur - entsprechende Haushaltsmittel für die neue FWA zur Verfügung (2017 = 25.000 €, 2018 = 50.000 €).

 

 

Anlagen:

 

  • Antrag des Stadtsportbundes auf Förderung der FWA
  • Finanzierungsplan ab 07/2017
  • Konzept für die neue FWA

 

 

 

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich 20170919_PRÄ_SSB_Neuausrichtung FWA (3604 KB)      
Anlage 3 2 öffentlich 2017-09-01_Mittelbeantragung_FWA_2017 (36 KB)      
Anlage 2 3 öffentlich 2017-09-01_Finanzierungsplan_FWA_ab_Juli_2017 (183 KB)      
Anlage 4 4 öffentlich SPD-17-02-2017_Freiwilligen Agentur (143 KB)      
 
 

zurück