zurück
 
 
Betreff: Benennung der neuen Erschließungsstraßen im Neubaugebiet 'Am Klosterpark' in Weende
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage/sonstige Vorlage
Federführend:61-Fachbereich Planung, Bauordnung und Vermessung Beteiligt:37-Fachbereich Feuerwehr
    Dezernat C - Soziales und Kultur
   41-Fachbereich Kultur
   02-Gleichstellungsbeauftragte
Beratungsfolge:
Ortsrat Weende/Deppoldshausen Entscheidung
14.09.2017 
8. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ortsrates Weende/Deppoldshausen ungeändert beschlossen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

Beschlussvorschlag:

 

Die neu entstehenden Erschließungsstraßen im Neubaugebiet ‘Am Klosterpark‘ in Weende werden

 

„An den Weender Mühlen“,

Christian-Eberwein-Straße“,

„Oberer Anger“,

„Unter dem Kloster“ und

„Weendebogen“

 

benannt.

 

Gleichzeitig wird die Benennung der „Karl-Grüneklee-Straße“ in ihrer Verlängerung bis zur „Friedrich-Ebert-Straße“ fortgesetzt.

Begründung:

 

Mit der Erschließung und Bebauung des ehemaligen Betriebsgeländes der Firma Huhtamaki in Weende wird ein Gewerbestandort in ein attraktives Wohnquartier umgewandelt.

 

Zugleich wird ein historisches Areal der Weender Ortsgeschichte wieder öffentlich zugänglich und durch öffentliche Straßen erschlossen. Die neu geplanten Straßen bedürfen zur Adressierung der Anliegergrundstücke und damit im Interesse der Sicherheit und Ordnung einer Straßenbenennung.

 

Nach Vorgesprächen mit der Verwaltung des Stadt Göttingen hat eine interfraktionelle Arbeitsgruppe des Weender Ortsrates nach sachlicher Recherche die nachfolgend näher beschrieben Namen herausgearbeitet.

 

Die Arbeitsgruppe legte Wert auf den historischen Bezug der neuen Straßennamen zu der dort früher vorhandenen Mühlennutzung und Tuchmachermanufakur unterhalb des Klosterareals.

 

Die vorgeschlagenen Straßennamen wurden von der Verwaltung geprüft. Es bestehen keine Bedenken gegen die Benennungsvorschläge. Lediglich die Verwendung des Namens von Christian Eberwein entspricht nicht dem Grundsatz des Ratsbeschlusses von 1994, wonach bei der Benennung nach Personennamen bevorzugt Frauennamen verwendet werden sollen. Der Ortsrat Weende wurde darauf hingewiesen.

 

 

„An den Weender Mühlen“,

Die Weende besaß in ihrem Verlauf wegen der starken Wasserkraft, bedingt durch hohes Gefälle und große Wassermengen, zahlreiche Mühlenstandorte. Im Bereich des heutigen Baugebietes, befanden sich neben der Klostermühle weitere Mühlen, weshalb auch alte Flurbezeichnungen wie Mühlenkamp und Mühlen Breite auf diese Standorte hinweisen.

 

 

„Christian-Eberwein-Straße“,

Nach Johann Christian Barthold Eberwein, geb. 13 Mai 1777 in Göttingen, gest. 27 Okt 1830 in Weende. Christian Eberwein, kaufte 1822 die Scharfsche Mühle und gründete anschließend 1823 dort ein florierendes Tuchunternehmen (Eberweinsche Tuchfabrik), welches als Startschuss für die spätere gewerbliche Entwicklung des Areals gesehen werden kann.

 

„Oberer Anger“

Hierbei handelt es sich um die alte Flurbezeichnung der Flächen unterhalb der Klosteranlage, etwas westlich des heutigen Baugebietes

 

„Unter dem Kloster“

Auch diese Bezeichnung nimmt eine alte Flurbezeichnung im Bereich des heutigen Baugebietes auf und bezieht sich auf die Lage unterhalb der historischen Klosteranlage. Der Lagebezug wird zudem durch die unmittelbare Nähe zum noch vorhandenen Klosterpark unterstrichen.

 

„Weendebogen“

Diese Bezeichnung leitet sich aus den ungewöhnlichen im Bogen verlaufenden und vermutlich nicht natürlichen Verlauf der Weende ab.

 

Der Ortsrat Weende besitzt nach §93 (1) Nr.3 NKomVG die ausschließliche Zuständigkeit der Benennung der Straßen, da sich die Straßen vollständig auf dem Gelände des Ortsteils Weende befinden.

Finanzielle Auswirkungen:

 

Nein

 

siehe Anlage

 

 

 

Anlagen:

 

  • Auszug aus der Stadtkarte 1:5000 mit ergänzten Straßennamen
  • Historische Karte von Weende aus dem Jahre 1752 (Johann Thomas Willich)
  • Ausschnitt aus dem Grundriss des Kloster und Dorfes Weende aus dem Jahre 1752 (Johann Thomas Willich)
Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 3 1 öffentlich KartemitStrassennamen (317 KB)      
Anlage 2 2 öffentlich historische Karte Weende 1752 (207 KB)      
Anlage 1 3 öffentlich Grundriss des Kloster und Dorfes Weende 1752 (554 KB)      
 
 

zurück