zurück
 
 
Betreff: Gesellschafterversammlung Beteiligungsgesellschaft Stadt Göttingen mbH
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage/sonstige Vorlage
Federführend:20-Fachbereich Finanzen   
Beratungsfolge:
A.f. Finanzen, Wirtschaft,allg. Verwaltungsangelegenheiten u. Feuerwehr Vorberatung
09.08.2016 
37. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ausschusses für Finanzen, Wirtschaft und Feuerwehr ungeändert beschlossen   
Verwaltungsausschuss Vorberatung

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

Beschlussvorschlag:

 

Die Vertretung der Stadt Göttingen in der Gesellschafterversammlung der Beteiligungsgesellschaft Stadt Göttingen mbH wird beauftragt folgenden Beschlüssen zuzustimmen:

 

Der Geschäftsführer der Beteiligungsgesellschaft Stadt Göttingen mbH wird beauftragt, in der Gesellschafterversammlung der Städtische Wohnungsbau GmbH Göttingen (SWB) folgenden Beschlüssen zuzustimmen:

 

  1. a)      Der von der Geschäftsführung der SWB vorgelegte Jahresabschluss 2015 mit einer Bilanzsumme zum 31.12.2015 von 178.487.194,48€ und einem Bilanzgewinn von 2.806.877,31€ wird festgestellt.

 

b)     Der Bilanzgewinn in Höhe von 2.806.877,31 EUR wird wie folgt verwendet:

  

1)      Eigenkapitalzuführung                               = EURO 2.806.000,00

                            (Zuf. zu „anderen Gewinnrücklagen“)

 

2)      Gewinnvortrag                                             = EURO           877,31

 

                                                                               Gesamt: = EURO 2.806.877,31

 

c)      Dem Aufsichtsrat wird Entlastung erteilt.

 

d)       Der Geschäftsführung wird Entlastung erteilt.

 

 

2. Aus den anderen Gewinnrücklagen wird ein Betrag in Höhe von 600.000€ zur Erhöhung der Satzungsrücklage gemäß § 20 Abs. 1 des Gesellschaftsvertrages der SWB eingestellt.

 

Begründung:

 

Zu 1.:

Der Aufsichtsrat der Städtische Wohnungsbau GmbH Göttingen (SWB) hat in der Sitzung am 28.06.2016 den Jahresabschluss entgegen genommen und der Gesellschafterversammlung empfohlen, die vorstehenden Beschlüsse zu fassen.

 

Gem. § 17 des Gesellschaftsvertrages der Städtische Wohnungsbau GmbH Göttingen beschließt die Gesellschafterversammlung über die Feststellung des Jahresabschlusses, Verwendung des Bilanzgewinnes und die Entlastung von Geschäftsführung und Aufsichtsrat.

 

Die SWB ist seit 2013 anstelle der Stadt eine Gesellschaft der Beteiligungsgesellschaft Stadt Göttingen mbH (BetG).

 

Die im Beschlussvorschlag vorgeschlagene Gewinnverwendung sieht eine Stärkung des Eigenkapitals der SWB vor.

 

 

Zu 2.:

Die Beteiligungsgesellschaft Stadt Göttingen mbH und die Sparkasse Göttingen als Gesellschafter der Städtische Wohnungsbau GmbH Göttingen haben mit Beschluss der Gesellschafterversammlung vom 06.07.2016 das Stammkapital der Gesellschaft um 1.200.000€ - Anteile: BetG 1.020.000€, Sparkasse Göttingen 180.000€ - erhöht.

 

Gemäß § 20 Abs. 1 des Gesellschaftsvertrages der SWB ist die Satzungsrücklage zu erhöhen bis sie die Hälfte des Stammkapitals beträgt.

Das Stammkapital der Städtischen Wohnungsbau GmbH Göttingen beträgt nach Erhöhung 23.200.000€. Die Satzungsrücklage ist damit auf von derzeit 11.000.000€ um 600.000€ auf 11.600.000€ zu erhöhen.

Die Satzungsrücklagenerhöhung erfolgt aus den anderen Gewinnrücklagen. Darin verbleiben hiernach 13.312.207,82€.

Finanzielle Auswirkungen:

 

Keine.

Anlagen:

Zu 1.a – d):

-          Bestätigungsvermerk

-          Bilanz

-          Gewinn- und Verlustrechnung

-          Anhang

-          Lagebericht

-          Kurzübersicht zum Jahresabschlussbericht

 

 

 

 

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich SWB JA 2015 Anl. 1 (149 KB)      
Anlage 2 2 öffentlich SWB JA 2015 Anl. 2-5 allris 20-1266-16 (1614 KB)      
Anlage 3 3 öffentlich Kurzübersicht z JA 2015_SWB (303 KB)      
 
 

zurück