zurück
 
 
Betreff: Gesellschafterversammlung der Göttinger Sport- und Freizeit GmbH Co. KG
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage/sonstige Vorlage
Federführend:20-Fachbereich Finanzen   
Beratungsfolge:
A.f. Finanzen, Wirtschaft,allg. Verwaltungsangelegenheiten u. Feuerwehr Vorberatung
09.08.2016 
37. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ausschusses für Finanzen, Wirtschaft und Feuerwehr ungeändert beschlossen   
Verwaltungsausschuss Vorberatung

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

Beschlussvorschlag:

 

Die Vertretung der Stadt Göttingen wird beauftragt, folgenden Beschlüssen in der Gesellschafterversammlung der Göttinger Sport- und Freizeit GmbH und Co. KG (GoeSF GmbH & Co. KG) zuzustimmen:

 

I. Für die GoeSF GmbH und Co. KG

 

  1. Der Jahresabschluss der GoeSF GmbH und Co. KG für das Wirtschaftsjahr 2015 wird mit einer Bilanzsumme in Höhe von 89.313.153,07 EUR und einem Jahresüberschuss in Höhe von 3.769.968,51 EUR festgestellt.
  2. Der Jahresüberschuss 2015 wird in die Gewinnrücklage eingestellt.
  3. Der Geschäftsführung wird Entlastung erteilt.
  4. Dem Aufsichtsrat wird Entlastung erteilt.
  5. Als Abschlussprüfer für das Wirtschaftsjahr 2016 der GoeSF GmbH und Co. KG wird Herr Martin Zabel in der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Friedrichs & Partner, Göttingen, bestellt.

 

II Für die Göttinger Sport und Freizeit Verwaltungs- GmbH (GoeSF Verwaltungs-GmbH)

 

  1. Der Jahresabschluss der GoeSF Verwaltungs-GmbH für das Wirtschaftsjahr 2015 wird mit einer Bilanzsumme in Höhe von 39.449,68 EUR und einem Jahresfehlbetrag in Höhe von 3.194,13 EUR festgestellt.
  2. Der Jahresfehlbetrag 2015 in Höhe von 3.194,13 EUR wird auf neue Rechnung vorgetragen (Verlustvortrag).
  3. Der Geschäftsführung wird Entlastung erteilt.

 

III. Wiederbestellung des Geschäftsführers

 

Der bisherige hauptamtliche Geschäftsführer der Göttinger Sport und Freizeit Verwaltungs-GmbH, Herr Alexander Frey, wird mit Wirkung zum 01.01.2017 bis

 

31.12.2021 als Geschäftsführer der Göttinger Sport und Freizeit Verwaltungs GmbH wiederbestellt.

 

 

Begründung:

 

Zu I. Für die GoeSF GmbH und Co.KG

Zu 1.-4.)

Nach § 19 des Gesellschaftsvertrages der GoeSF GmbH & Co. KG obliegt der Gesellschafterversammlung die Beschlussfassung über:

  • die Feststellung des Jahresabschlusses (Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung, Anhang, Lagebericht),
  • die Verwendung des Bilanzgewinns oder den Ausgleich eines Bilanzverlustes,
  • die Entlastung der Geschäftsführung und des Aufsichtsrates.

 

Der Jahresüberschuss von 3.769.968,51 EUR ist durch den Gewinn aus veränderten Beteiligungserträgen entstanden. Bereinigt um dieses Ergebnis hätte sich aus dem operativen Geschäft der Gesellschaft ein Jahresverlust von rund 1.229.060,85 EUR ergeben.

 

Zu 5.)

Nach § 19 des Gesellschaftsvertrages der GoeSF GmbH & Co. KG obliegt der Gesellschafterversammlung die Beschlussfassung über die Bestellung des Abschlussprüfers.

Die Jahresabschlussprüfungen 2011 bis 2014 der GoeSF GmbH & Co. KG wurden durch den Dipl.-Kfm. Gerd Ottermann in der Partnergesellschaft Renneberg + Partner, Gleichen, durchgeführt. Den Vorgaben des Gesellschafters folgend soll nach einem Zeitraum von maximal fünf Jahren der Wirtschaftsprüfer zu wechseln. Ein Wechsel des Abschlussprüfers wäre danach für die Prüfung des Jahresabschlusses 2016 vorzunehmen. Für die Jahresabschlussprüfung 2016 soll die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Friedrichs Partner, Göttingen, Herr Zabel, bestellt werden.

 

 

Zu II. Für die GoeSF Verwaltungs-GmbH

Zu 1.-3.)

 

Die GoeSF Verwaltungs-GmbH hat keinen Aufsichtsrat. Gem. § 6 a des Gesellschaftsvertrages der GoeSF Verwaltungs-GmbH entscheiden für die GoeSF Verwaltungs-GmbH unter anderem über die Feststellung des Jahresabschlusses und die Verwendung des Jahresergebnisses sowie über die Entlastung des Geschäftsführers der Aufsichtsrat und die Gesellschafterversammlung der GoeSF GmbH & Co.KG.

Der Aufsichtsrat der GoeSF GmbH & Co.KG hat in der Sitzung am 21.06.2016 der Gesellschafterversammlung empfohlen, den Beschlüsse zu 1 – 3) zuzustimmen.

 

 

Zu III: Wiederbestellung des Geschäftsführers

Gemäß § 164 Handelsgesetzbuch (HGB) i.V.m. §§ 3, 8 des Gesellschaftsvertrages der der GoeSF GmbH & Co.KG ist die GoeSF Verwaltungs GmbH als Komplementärin der KG zu deren Geschäftsführung und Vertretung verpflichtet. Nach §§ 5 Abs. 2 i.V.m. § 6a des Gesellschaftsvertrages der Verwaltungs GmbH beschließt die Gesellschafterversammlung der KG über die Bestellung. Der/die Geschäftsführer werden auf die Dauer von fünf Jahren bestellt. Die bisherige Bestellung gilt für die Dauer vom 01.01.2012 bis 31.12.2016.

Der Aufsichtsrat der GoeSF GmbH & Co.KG hat bereits am 17.11.2015 der Wiederbestellung zugestimmt. Die erforderliche Beschlussfassung durch die Gesellschafterversammlung erfolgt jetzt formal bei nächstmöglicher Gelegenheit. Die Gesellschafterversammlung ist bereits für den 31.08.2016 terminiert.

 

Finanzielle Auswirkungen:

 

Siehe lt. Ziff. 1, 2 der beiden Beschlussvorschläge.

 

Die Geschäftstätigkeit der GoeSF-Verwaltungs GmbH bezieht sich allein auf die Beteiligung als Komplementärin an der GmbH & Co.KG und die damit verbundene Haftungsübernahme und die Beschränkung der Geschäftsführung.

 

Anlagen:

 

Für die GoeSF GmbH & Co. KG

  • Bestätigungsvermerk des Wirtschaftsprüfers vom 06.05.2016
  • Bilanz zum 31.12.2015
  • Gewinn- und Verlustrechnung 2015
  • Anhang
  • Lagebericht
  • Kurzübersicht zum Jahresabschlussbericht 2015

 

Für die GoeSF Verwaltungs-GmbH

  • Bestätigungsvermerk des Wirtschaftsprüfers vom 06.05.2016
  • Bilanz zum 31.12.2015
  • Gewinn- und Verlustrechnung 2015

 

 

 

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich JA 2015 Anl. 1-4 (651 KB)      
Anlage 2 2 öffentlich JA 2015, Anl. 5 GoeSF GmbH&Co.KG, (891 KB)      
Anlage 3 3 öffentlich JA 2015 Anl. 1-3 Verwaltugs GmbH, allris20.1256.16 (625 KB)      
Anlage 4 4 öffentlich Kurzübersicht z Jahresabschluss2015 GöSF (219 KB)      
 
 

zurück