zurück
 
 
Betreff: Samuel-Bogumil-Linde-Preis
Neuberufung eines Jury-Mitglieds und Wiederwahl der Jury 2017-2020
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage/sonstige Vorlage
Federführend:41-Fachbereich Kultur   
Beratungsfolge:
Ausschuss für Kultur und Wissenschaft/Betriebsausschuss Stadthalle Vorberatung
21.04.2016 
37. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ausschusses für Kultur und Wissenschaft/Betriebsausschusses der Stadthalle (offen)   
Rat Entscheidung
17.06.2016 
40. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Rates der Stadt Göttingen ungeändert beschlossen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

Beschlussvorschlag:

 

Die Stadt Göttingen beruft in die jeweils von den beiden Partnerstädten paritätisch zu besetzende Jury des Samuel-Bogumił-Linde-Preises nachfolgende Mitglieder bzw. bestätigt ihre Wiederbenennung für die Jahre 2017-2020:

 

Frau apl. Prof. Dr. Anke Detken, Seminar für Deutsche Philologie der Georg-August-Universität Göttingen

 

Frau Christiane Freudenstein-Arnold, Lektorat „Kritisches Lexikon zur deutsch-sprachigen Gegenwartsliteratur“, Redaktionsleitung „Kindlers Literatur Lexikon“, Vorsitzende des Literarischen Zentrums Göttingen e.V.

 

Herr Prof. Dr. Matthias Freise, Seminar für Slavische Philologie der Georg-August-Universität Göttingen

 

Frau Dr. Dagmar Schlapeit-Beck, Dezernentin für Kultur und Soziales der Stadt Göttingen bzw. Nachfolger/in im Amt

(in Vertretung: Hilmar Beck, Leiter Fachbereich Kultur der Stadt Göttingen)

Begründung:

 

Prof. Dr. Claudia Stockinger-Martus, Seminar für Deutsche Philologie der Georg-August-Universität Göttingen, scheidet auf eigenen Wunsch aus der Jury des Samuel-Bogumił-Linde-Preises aus, der sie seit Oktober 2004 bis 2015 angehörte.

 

Als ihre Nachfolgerin in der Jury schlägt die Verwaltung Frau apl. Prof. Dr. Anke Detken, Seminar für Deutsche Philologie der               Georg-August-Universität Göttingen, vor. Ihr Fach- und Lehrgebiet ist die Neuere Deutsche Literaturwissenschaft. Zudem obliegt ihr die Leitung der Seminarbibliothek und die Leitung des ThOP (zusammen mit Frau Prof. Dr. Simone Winko).

 

Frau Prof. Dr. Detken hat erfreulicherweise ihre Bereitschaft zur Mitarbeit in der Jury erklärt.

 

Die übrigen von deutscher Seite zu benennenden Mitglieder sind zur weiteren Mitarbeit bereit.

 

Der Samuel-Bogumił-Linde-Preis wird seit dem Jahr 1996 gemeinsam von den Partnerstädten Toruń und Göttingen vergeben. Der polnisch-deutsche Literaturpreis, der jeweils an eine/n polnische/n und deutsche/n Autorin/en im jährlichen Wechsel in Toruń und Göttingen verliehen wird, ist mit jeweils 19.350 Zl. bzw. 5.000 EURO dotiert.

 

Mit dem nach dem polnischen Sprachforscher Samuel Bogumił Linde benannten Preis werden polnische und deutsche Autoren ausgezeichnet, deren Wort Ideale und Werte schafft, die Menschen, Gesellschaften und Nationen zum gemeinsamen Gespräch führen. Der Preis kann Autoren zuerkannt werden, die auf den Feldern Lyrik, Prosa, Drama, Essayistik im umfassenden Sinn, Literaturkritik, Publizistik, Übersetzung und Edition Hervorragendes geleistet haben.

 

Die Liste der bisherigen Träger des über die Grenzen Göttingens und Toruń renommierten Literaturpreises ist in der Anlage beigefügt.

 

Gemäß dem gemeinsamen Statut des Linde-Preises vom 19.03.2001 berufen die beiden Städte die ehrenamtlich arbeitende Jury, die sich aus je drei ständigen Mitgliedern und einem Vertreter/einer Vertreterin der beiden Städte zusammensetzt.

 

Die Jury besteht aus 8 Personen. Jeweils 4 Mitglieder werden von der jeweiligen Stadt für 4 Jahre berufen. Ihre Wiederbenennung ist möglich. Die Jurymitglieder sind bis auf die beiden Vertreter der Städte nicht absetzbar. Ihre Entscheidungen trifft die Jury unabhängig und souverän.

Finanzielle Auswirkungen:

 

keine

 

Anlagen:

 

Statut Lindepreis 19.03.2001

Kurzinfo Samuel-Bogumił-Linde-Preis

 

 

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich Statut Lindepreis 19.03.2001 (90 KB)      
Anlage 2 2 öffentlich Samuel B. Linde Preis (Kurzfassung) (147 KB)      
 
 

zurück