zurück
 
 
Betreff: "Gossenreinigung im Ortsteil Weende zur Sitzung am 17.09.2015"
(Anregung der CDU-Ortsratsfraktion Weende-Deppoldshausen)

Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage SmartDoc
Federführend:75-Göttinger Entsorgungsbetriebe Beteiligt:CDU-Ortsratsfraktion Weende/Deppoldshausen
Beratungsfolge:
Ortsrat Weende/Deppoldshausen Vorberatung
11.02.2016 
33. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ortsrates Weende/Deppoldshausen zur Kenntnis genommen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

Beschlussvorschlag:             

Der Ortsrat nimmt die Stellungnahme der Verwaltung zur Kenntnis.

 

Begründung:              

Im Ortsteil Weende wird die Straßenreinigung durch die Stadt Göttingen durchgeführt. In der Regel findet innerhalb des Sommerdienstes eine einmal wöchentliche Reinigung statt, lediglich auf den Hauptverkehrsstraßen/Gewerbegebiet eine zweimal wöchentliche Reinigung. In der Verordnung über Art, Umfang und Häufigkeit der Straßenreinigung in der Stadt Göttingen ist in § 2 Abs. 4 geregelt, dass zur Beseitigung von pflanzlichem Bewuchs keine Pestizide (Schädlings- und Unkrautbekämpfungsmittel) eingesetzt werden dürfen.

 

Dem Antrag ist leider nicht zu entnehmen, in welchen Straßen ein übermäßiger Bewuchs von Unkraut in den Gossen aufgetreten sein soll. Nach mehreren Kontrollen im vierten Quartal 2015 und Anfang 2016 bleibt festzuhalten, dass die Straßenreinigung in Weende ordnungsgemäß erledigt wurde und kein übermäßiger Bewuchs von Unkräutern zu verzeichnen ist. Des Weiteren fand ein Gespräch mit der Stammbesetzung der in Weende tätigen Reinigungskolonne statt, um auf die Probleme mit dem Bewuchs der Gossen und der Verparkung aufmerksam zu machen.

 

Der Ortsteil Weende ist gerade im Altdorfbereich durch eine sehr enge Bebauung und Straßenführung, schmale oder fehlende Gehwege, teilweise üppiger Bewuchs an den Grundstücksgrenzen und einem hohen Parkdruck gekennzeichnet. Daher ist es nicht in jeder Straße möglich, die Parkmöglichkeit der Fahrzeuge auf die andere Straßenseite zu verlagern. Insofern ist durch die starke Verparkung einzelner Bereiche nicht auszuschließen, dass punktuell Gossen nicht durchgängig gereinigt werden können.

 

 

 

 

 

Finanzielle Auswirkungen:

keine

 

 

Anlagen:

Anregung der CDU-Ortsratsfraktion Weende-Deppoldshausen vom 25.08.2015

 

 

 

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich Anregung CDU-Ortsratsfraktion Weende-Deppoldshausen (253 KB)      
 
 

zurück