zurück
 
 
Betreff: Ernennung eines stellvertretenden Stadtbrandmeisters in der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Göttingen zum Ehrenbeamten
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage/sonstige Vorlage
Federführend:37-Fachbereich Feuerwehr Beteiligt:Dezernat A - Finanzen, Ordnung und Feuerwehr
Beratungsfolge:
A.f. Finanzen, Wirtschaft,allg. Verwaltungsangelegenheiten u. Feuerwehr Entscheidung
02.12.2014 
23. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ausschusses für Finanzen, Wirtschaft und Feuerwehr ungeändert beschlossen   
Rat Entscheidung
12.12.2014 
30. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Rates der Stadt Göttingen ungeändert beschlossen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen

Beschlussvorschlag:             

 

Der Brandmeister Harald Krummacker wird für die Zeit vom 12.12.2014 bis zum 11.12.2020 als Ehrenbeamter zum stellvertretenden Stadtbrandmeister der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Göttingen ernannt.

 

Begründung:

 

Gemäß § 20 Abs. 3 und 4 Niedersächsisches Brandschutzgesetz (NBrandSchG) werden Stadtbrandmeister und ihre Stellvertreter für die Dauer von sechs Jahren in das Ehrenbeamtenverhältnis berufen. Über ihre Ernennung beschließt der Rat der Stadt Göttingen. Der Vorschlag zur Ernennung des Stadtbrandmeisters und seiner Vertreter wird von der Mehrheit der in einer hierzu einberufenen Versammlung anwe­senden aktiven Ortsbrandmeister und deren Stellvertreter der Freiwilligen Feuerwehr abgegeben.

 

Herr Harald Krummacker wurde von den aktiven stimmberechtigten Ortsbrandmeis­tern und deren Stellvertreter in einer ordentlichen Kommandositzung am 06.10.2014 für sechs Jahre zum stellvertretenden Stadtbrandmeister vorgeschlagen. Herr Krummacker besitzt die persönlichen und fachlichen Voraussetzungen zur Wahr­nehmung dieser Funktion.

 

Der Leiter des Fachbereiches Feuerwehr und der Stadtbrandmeister wurden hierzu angehört und haben keine Bedenken gegen den Beschlussvorschlag geäußert.

 

Finanzielle Auswirkungen:

 

Aufwandsentschädigung

 
 

zurück