zurück
 
 
Betreff: Zuwendungsvertrag mit der AWO gGmbH für die betriebsnahe Kita "Leinekrippe"
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage/sonstige Vorlage
Federführend:51-Fachbereich Jugend   
Beratungsfolge:
Jugendhilfeausschuss Vorberatung
11.09.2014 
27. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Jugendhilfeausschusses ungeändert beschlossen   
Rat Entscheidung
26.09.2014 
27. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Rates der Stadt Göttingen ungeändert beschlossen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

Beschlussvorschlag:             

 

Mit dem Träger Arbeiterwohlfahrt (AWO) Göttingen gGmbH wird für die Kita „Leinekrippe“ für die 2. Krippengruppe „Leinewichtel“, Brauweg 50 in Göttingen rückwirkend ab 01.06.2014 der anliegende Zuwendungsvertrag abgeschlossen.

Begründung:              

 

Die AWO Göttingen gGmbH führt seit 2008 die Kita „Leinekrippe“ mit der Krippengruppe „Leinezwerge“ als betriebsnahe Kita (eine Ganztags-Krippengruppe mit 15 Plätzen). Die Firma Mahr nimmt davon 10 Belegplätze in Anspruch.

 

Die zweite Krippengruppe „Leinewichtel“ (eine Ganztags-Krippengruppe mit 15 Plätzen) hat am 01.06.2014 ihren Betrieb aufgenommen. Die Firma Mahr wird davon in 2014 voraussichtlich nur 3 Belegplätze in Anspruch nehmen. In 2012 gab es bereits eine grundsätzliche Zustimmung zur Erweiterung um eine zweite Krippengruppe. Damals hatte Fa. Mahr 10 Belegplätze á 400 € Belegplatzkosten zugesagt. Durch die Bauverzögerung haben sich einige Eltern zwischenzeitlich andere Betreuungsmöglichkeiten gesucht, so dass die Fa. Mahr lediglich 3 Belegplätze bis 31.12.2014 in Anspruch nimmt. Ab 01.01.2015 erhöht sich die Anzahl der Belegplätze auf 5, ab 01.08.2015 werden voraussichtlich 10 Belegplätze beansprucht.

 

Die Stadt Göttingen beteiligt sich an den laufenden Betriebskosten ab Inbetriebnahme.

 

 

 

Finanzielle Auswirkungen:

 

Entsprechend der eingereichten Vorschaukalkulation benötigt der Träger einen städtischen Zuschuss von:

 

 

 

 

Kalkulationszeitraum 

(14 Monate)

 

Zuwendung für

„Leinewichtel“

 

 

06/2014 – 07/2015

 

 

54.855 €

 

 

Davon entfallen auf das Haushaltsjahr 2014

 

 

 

30.228 €

 

 

Davon entfallen auf das Haushaltsjahr 2015

 

 

24.627 €

 

 

 

Ab 08/2015 ist vorgesehen, für beide Krippengruppen einen gemeinsamen Zuwendungsvertrag mit der AWO Göttingen gGmbH abzuschließen.

 

Der anteilige Zuschuss für den Zeitraum Juni – Dezember 2014 fällt im Verhältnis zur Jahreskalkulation höher aus, da die Gruppenbelegung und Belegplatzbuchung aufsteigend zunehmen. Die Einnahmen, z.B. aus Elternbeiträgen, aus Belegplatzbuchungen aber auch die Finanzhilfe des Landes fallen in diesem Zeitraum geringer aus.

 

Entsprechende Haushaltsmittel stehen im Budget Kitas freier Träger in 2014 zur Verfügung und sind für die Folgejahre eingeplant. Die Kita wurde in den Kindertagesstättenbedarfsplan aufgenommen und ist zur Erweiterung des Krippenangebots im Stadtgebiet erforderlich.

 

 

Anlagen:

 

Zuwendungsvertrag nebst Anlagen

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich Zuwendungsvertrag Leinewichtel (195 KB)      
 
 

zurück