zurück
 
 
1. - konstituierenden - öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Schulausschusses
TOP: Ö 4
Gremium: Schulausschuss Beschlussart: (offen)
Datum: Do, 01.12.2016 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 17:45 Anlass: Ordentliche Sitzung
Raum: Sitzungsraum THORN (126), Hiroshimaplatz 1 - 4, 37083 Göttingen (barrierefrei)
Ort:
 
Wortprotokoll
Abstimmungsergebnis
Beschluss

Frau Hörschelmann (Janusz-Korczak-Schule) und Herr Pastor Liebenehm (Ev.-Luth. Tagesstättenverband) stellen das Konzept zur Einrichtung eines offenen Ganztagsangebotes an der (JKS) vor. Die Präsentation ist dem Protokoll als Anlage beigefügt.

Frau Stobbe fragt nach, ob die Betreuungsplätze ausreichen. Frau Hörschelmann teilt mit, dass laut einerrzlich durchgeführten Abfrage ein außerschulischer Betreuungsbedarf r 38 Schülerinnen und Schüler besteht. Es stehen im Gebäude 32 Hortplätze zur Verfügung. Für die fehlenden Plätze, so Herr Lieske, wird eine Lösung gesucht.

Frau Güntzler befürwortet die Errichtung des Ganztagsangebotes und die Zusammenarbeit mit dem Träger. Sie fragt nach dem Stand der Verhandlungen mit dem Sportverein hinsichtlich der Anmietung des Vereinshauses. Herr Müller-Stürmer erklärt, dass die Gebäudeverwaltung den NSC um Übersendung eines Mietvertragsentwurfes gebeten habe. Frau Güntzler teilt dazu mit, dass dieser schon vor Wochen an die Stadtverwaltung übersandt wurde. Herr Müller-Stürmer sagt zu, diesbezüglich beim Fachbereich Gebäude nachzufragen (Anmerkung der Protokollführerin: Der Fachbereich Gebäude teilt mit, dass dort keine schriftliche Rückmeldung des NSC vorliege, aber nochmals Kontakt mit dem NSC aufgenommen werde).

Herr Wedrins und Herr Dr. Häntsch verweisen auf die Raumprobleme an der Schule und fragen nach einer zeitlichen Perspektive für bauliche Veränderungen. Herr Lieske erläutert, den Haushaltsberatungen nicht vorgreifen zu können.

Frau Prang erklärt, dass das Raumproblem fast alle Ganztagsschulen beträfe.

Frau Moeken erkundigt sich nach der Mittagsverpflegung. Frau Hörschelmann teilt mit, dass die Belieferung durch die Produktionsküche der Voigt-Realschule erfolgen werde.

Herr Ralle sieht eine Vernachlässigung der Grundschulen zugunsten anderer baulicher städtischer Maßnahmen. Er fordert Politik und Verwaltung auf, Prioritäten zugunsten der Bildung zu setzen.

Auf Nachfrage von Frau Arndt teilt Frau Hörschelmann mit, dass eine Mensa, eine Aula, Räume für die Hortkoordination, ein größeres Lehrerzimmer und eine Pausenhalle benötigt werden.   

 

ALLRIS® Test-Dokument HTML Konvertierung

ALLRIS Dokumente

 

Dieses Dokument wurde von einem anderen Benutzer gerade erstellt und noch nicht auf dem Server gespeichert.

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich PP TOP 4 JKS (295 KB)      

 

 

 
 

zurück