zurück
 
 
45. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Jugendhilfeausschusses
TOP: Ö 5
Gremium: Jugendhilfeausschuss Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Do, 11.08.2016 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:03 - 17:14 Anlass: Ordentliche Sitzung
Raum: Sitzungsraum CHELTENHAM (118), Hiroshimaplatz 1 - 4, 37083 Göttingen (barrierefrei)
Ort:
FB51/0546/16 Prüfung der Erziehungsberatungsstelle durch den Niedersächsischen Landesrechnungshof
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage/sonstige Vorlage
Federführend:51-Fachbereich Jugend   
 
Wortprotokoll
Beschluss

 

Herr Schmidt erklärt, dass der Landesrechnungshof (LRH) die Erziehungsberatungsstelle geprüft habe, was, entgegen dem üblichen Verfahren, nicht vor Ort stattgefunden habe, sondern beim LRH. Nach Erhalt des Entwurfs der Prüfungsmitteilung habe es noch ein persönliches Gespräch gegeben, indem diverse fragliche Punkte geklärt worden seien. Es sei festgestellt worden, dass die Erziehungsberatungsstelle Göttingen hinsichtlich des Umfangs des beschäftigten Personals unterdurchschnittlich sei. Insofern könne man nicht nachvollziehen, dass man bei den Kosten verhältnismäßig schlecht abschneide. Eventuell rechne die Stadt Göttingen mehr Gemeinkosten ab als andere Gemeinden. Insgesamt sei man mit dem Ergebnis zufrieden und könne aus der Prüfung auch Anregungen mitnehmen.

 

Frau Konsek bestätigt dies, da die Prüfung auch eine Vergleichsmöglichkeit zu anderen Erziehungsberatungsstellen hergestellt habe, über die man sonst nicht verfüge. Man habe Anregungen aufgenommen, was die Verbesserung der Wartezeiten oder auch die präventive, aufsuchende Arbeit angehe. Sie sei zuversichtlich, hier Verbesserungen zu erreichen, da man jüngst eine zusätzliche Stelle erhalten habe.

 

Herr fer äert, dass die letzte Jugendhilfeplanung, an der die Erziehungsberatungsstelle teilgenommen habe, aus dem Jahr 2000 datiere. Vom Standpunkt der Bedarfsermittlung aus sehe er dort Handlungsbedarf. Herr Dames stimmt dem zu und meint, dass sich der nächste Jugendhilfeausschuss mit dem Thema beschäftigen sollte.

 

Frau Behbehani stellt die Vorlage der Verwaltung zur Abstimmung. Die Vorlage wird einstimmig genehmigt.

 

Beschluss:

 

Die Prüfungsmitteilung des Niedersächsischen Landesrechnungshofs über die Überörtliche Kommunalprüfung der Stadt Göttingen im Bereich der Erziehungsberatung nach § 28 SGB VIII wird zur Kenntnis genommen.

 

 
 

zurück