zurück
 
 
37. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ausschusses für Finanzen, Wirtschaft und Feuerwehr
TOP: Ö 9
Gremium: A.f. Finanzen, Wirtschaft,allg. Verwaltungsangelegenheiten u. Feuerwehr Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Di, 09.08.2016 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 18:00 Anlass: Außerordentliche Sitzung
Raum: Sitzungsraum THORN (126), Hiroshimaplatz 1 - 4, 37083 Göttingen (barrierefrei)
Ort:
FB20/1266/16 Gesellschafterversammlung Beteiligungsgesellschaft Stadt Göttingen mbH
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage/sonstige Vorlage
Federführend:20-Fachbereich Finanzen   
 
Abstimmungsergebnis
Beschluss

 

Der Ausschuss fasst einstimmig die Beschlussempfehlung zu den Punkten 1. a), b) d) und 2 und anschließend einstimmig bei zwei Enthaltungen die Beschlussempfehlung zu Punkt 1 c) für den Verwaltungsausschuss.

 

Beschlussempfehlung:

 

Die Vertretung der Stadt Göttingen in der Gesellschafterversammlung der Beteiligungsgesellschaft Stadt Göttingen mbH wird beauftragt folgenden Beschlüssen zuzustimmen:

 

Der Geschäftsführer der Beteiligungsgesellschaft Stadt Göttingen mbH wird beauftragt, in der Gesellschafterversammlung der Städtische Wohnungsbau GmbH Göttingen (SWB) folgenden Beschlüssen zuzustimmen:

 

  1. a)      Der von der Geschäftsführung der SWB vorgelegte Jahresabschluss 2015 mit einer Bilanzsumme zum 31.12.2015 von 178.487.194,48€ und einem Bilanzgewinn von 2.806.877,31 wird festgestellt.

 

b)     Der Bilanzgewinn in Höhe von 2.806.877,31 EUR wird wie folgt verwendet:

  

1)      Eigenkapitalzuführung                               = EURO 2.806.000,00

                            (Zuf. zu „anderen Gewinnrücklagen“)

 

2)      Gewinnvortrag                                             = EURO           877,31

 

                                                                               Gesamt: = EURO 2.806.877,31

 

c)      Dem Aufsichtsrat wird Entlastung erteilt.

 

d)       Der Geschäftsführung wird Entlastung erteilt.

 

 

2. Aus den anderen Gewinnrücklagen wird ein Betrag in Höhe von 600.000€ zur Erhöhung der Satzungsrücklage gemäß § 20 Abs. 1 des Gesellschaftsvertrages der SWB eingestellt.

 

 

 
 

zurück