zurück
 
 
öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ausschusses für Soziales und Gesundheit
TOP: Ö 7
Gremium: A. f. Soziales, Integration, Gesundheit und Wohnungsbau Beschlussart: (offen)
Datum: Di, 10.05.2016 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 18:35 Anlass: Ordentliche Sitzung
Raum: Sitzungsraum THORN (126), Hiroshimaplatz 1 - 4, 37083 Göttingen (barrierefrei)
Ort:
FB50/0168/16 Flüchtlingssammeltopf
     
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage/sonstige Vorlage
Federführend:50-Fachbereich Soziales   
 
Beschluss

 

Herr Dr. Hermann weist auf das Ziel des Flüchtlingssammeltopfes hin.

Er habe noch fraktionsinternen Beratungsbedarf bezgl. des Verwaltungsvorschlages, dem Frauennotruf keinen Zuschuss zu gewähren.

Herr Gottwald, Frau Schulz und Frau Oldenburg sehen ebenfalls die Notwendigkeit, die Arbeit des Frauennotrufs zu unterstützen.

So könnten einmalig für 2016 die beantragten 40.000 € gewährt werden.

Frau Müller weist auf den Antrag des Frauenhauses hin, der ebenfalls von der Verwaltung nicht bedacht worden sei.

Das Frauenhaus habe gute Erfahrungen in Friedland gesammelt.

Die beantragten 12.000 € seienr Honorarkosten und für Weiterbildungen nötig.

Das Frauenhaus habe im vergangenen Jahr ein Defizit von 18.000 € erzielt. Der von der Verwaltung festgestellte Überschuss sei ein Darstellungsfehler.

Herr Gruß erläutert die Finanzierung des Frauenhauses.

Auf Nachfrage von Herrn Dr. Ramaswamy zum Antrag Common Future e.V. macht Herr Gr die Überlegung der Verwaltung deutlich. Es sei wichtig, nachhaltige Projekte zu fördern, da nicht damit gerechnet werde könne, nach 2016 weiterhin einen solchen Fördertopf zu haben.

Herr Dr. Hermann betont, dass die Mittel, die jetzt nicht verteilt würden, nicht verloren gehen.

Anträge seien weiterhin glich. Das Geld solle bei den Flüchtlingen ankommen.

Herr Gruß erläutert die Finanzierung der Sprachkurse.

Frau Müller weist nochmal auf die Dringlichkeit der Anträge vom Frauennotruf und Frauenhaus hin.

Herr Dr. Hermann verweist auf die nächste Sitzung des Ausschusses am 14.06.2016.

 

Die Vorlage wird zur Kenntnis genommen.

 

 
 

zurück