zurück
 
 
25.öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ortsrates Groß Ellershausen/Hetjershausen/Knutbühren
TOP: Ö 5
Gremium: Ortsrat Groß Ellershausen/Hetjershausen/Knutbühren Beschlussart: (offen)
Datum: Do, 14.04.2016 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 20:00 - 21:30 Anlass: Ordentliche Sitzung
Raum: Hotel "Lindenhof", Dransfelder Str. 9, 37079 Göttingen-Groß Ellershausen
Ort:
 
Wortprotokoll
Abstimmungsergebnis
Beschluss

Herr Ortsbürgermeister Rakebrandt begrüßt zu diesem Tagesordnungspunkt Frau Epperlein vom Fachbereich Gebäude. Sie verteilt einen Anbauplan an die Ortsratsmitglieder und interessierte Bürger (Anlage 1). Frau Epperlein erläutert, dass in Absprache mit der Kindergartenleitung, den Elternvertretern und dem Ortsbrandmeister, Herrn Kupke, eine Lösung erarbeitet wurde. Diese sieht vor, dass die Gruppenräume von den Kindergartenkindern und den Krippenkindern getauscht werden. An den neugenutzten Krippenraum erfolgt ein Anbau von ca. 20m² als Schlafraum. Der neue Gruppenraum der Kindergartenkinder wird zusätzlich mit einer Öffnung im Bereich eines Mehrzweckraumes geöffnet, so dass hier das Mittagessen, Bewegungsspiele und weiterer kleinere Angebote erfolgen können. Dadurch wird die Mittagssituation gut entspannt und ein Essen auf dem Flur ist nicht mehr notwendig. Auch die gemeinsame Nutzung des Treppenhauses für die Kindergartennutzer und die Freiwillige Feuerwehr wird verbessert. Die Kosten für den Anbau betragen ca. 48 000Euro und die Umsetzung soll 2017 erfolgen.

Die Zuwegung an die Einrichtung soll weiterhin über die Treppe von der Straße „An der Flöthe“ erfolgen. Nach Prüfung der Wünsche r einen Zugang über den Festplatz von der St.-Martini-Straße her, wird dieser von Seiten der Verwaltung abgelehnt. Die Höhe der verursachten Kosten in Höhe von 35 000Euro und die jährlichen Folgekosten durch Winterdienst und Beleuchtung führt nicht zu dem Erfolg, eine barrierefreie Einrichtung zu bekommen. Es müssten weiterhin Problembereiche überwunden werden. Außerdem verliert die Kindertagesstätte bereits  durch den Anbau Spielfläche im Außenbereich. Weitere Verringerungen der Fläche sind nicht erwünscht.

Im weiterhin zu nutzenden Eingangsbereich werden kurzfristig Veränderungen für die Mülltonnen und eine Unterstellmöglichkeit für die Kinderwagen und Karren geschaffen. Dies wird durch einen Hangaufbruch ermöglicht. Die genaueren Ausarbeitungen hierfür werden dem Protokoll beigefügt in der Anlage 1.

Diese Maßnahmen werden bereits in 2016 verwirklicht, wenn möglich bis zur Sommerpause.

Herr Ortsbürgermeister Rakebrandt und Frau von der Heide begrüßen die Planungen und stellen fest, dass die Mitarbeiter deutlich entlastet werden. Dies führt auch zu mehr Zufriedenheit.

 

Der Ortsrat unterbricht die Sitzung für Bürgerfragen von 20.25 bis 20.30Uhr.

 

Herr Bock fragt die Kita-Leitung, ob durch den Anbau noch eine gute Betreuung im Außenbereich möglich ist, denn die Einsicht im Außengelände wird sehr erschwert.

 

Frau Waldhelm teilt mit, dass die Mitarbeiter sich gut aufteilen müssen, aber mit dieser erarbeiteten Lösung sehr zufrieden sind.

Auch Frau Koch, als Elternvertreterin, zeigt auf, dass noch einige Änderungswünsche vorhanden sind, die Eltern mit den Planungen aber „leben könnten“.

 

 

Der Ortsrat beschließt einstimmig:

 

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich Kindertagesstätte Gr. Ellershausen A3 Grundriss 1-100 (89 KB)      
Anlage 2 2 öffentlich Kindertagesstätte Gr. Ellershausen Unterstellmöglichkeiten_Neu_A4 (140 KB)      

Der Ortsrat nimmt die vorgestellten Planungen für den Anbau an die Kindertagesstätte und die Veränderung der Eingangssituation an der alten Stelle positiv zur Kenntnis. Die Umsetzungen im Eingangsbereich sollen schnellstmöglich erfolgen.

 

 
 

zurück