zurück
 
 
40. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Jugendhilfeausschusses
TOP: Ö 7
Gremium: Jugendhilfeausschuss Beschlussart: geändert beschlossen
Datum: Do, 17.12.2015 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:02 - 17:55 Anlass: Ordentliche Sitzung
Raum: Sitzungsraum CHELTENHAM (118), Hiroshimaplatz 1 - 4, 37083 Göttingen (barrierefrei)
Ort:
FB51/0527/15 Förderung der Jugendarbeit in den Ortsteilen
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage/sonstige Vorlage
Federführend:51-Fachbereich Jugend   
 
Wortprotokoll
Beschluss

 

Herr Schmidt erklärt eingangs, dass sich die Vorlage der Verwaltung nur auf den Antrag betreffend den Jugendraum in Herberhausen beziehe. In der Zwischenzeit sei aber ein weiterer Antrag eingegangen, in dem die Förderung einer Jugendgruppe in Roringen mit 500,- € beantragt worden sei.

 

Herr Jung erläutert hinsichtlich des Jugendraums Herberhausen, dass dieser nicht in der Dorfschänke selber angesiedelt sei, sondern in einem Nebenraum, der früher als Stall genutzt worden sei. Der Raum, der zurzeit von den Jugendlichen renoviert werde, habe einen separaten Eingang, so dass es keine Verbindung zur Schänke geben werde. Frau Rohrdantz, Betreiberin der Schänke, erklärt, dass es eine Gruppe von etwa 20 Jugendlichen gebe, die sich bei der Renovierung einbringen würde. Die Einweihung sei für den 22.12.2015 vorgesehen.

 

Frau Gerl-Plein fragt an, welche Maßnahme in Roringen gefördert werden solle. Frau Behbehani äert, dass es seit geraumer Zeit eine Gruppe von Mädchen gebe, die sich regelmäßig treffe, für die aber kein eigener Raum zur Verfügung stehe. Allerdings existiere noch der Jugendraum im Dorfgemeinschaftshaus, der seit längerem nicht mehr genutzt werde. Sie schlägt vor, die Begründung der Vorlage um den Passus r die Förderung der Jugendarbeit im Dorfgemeinschaftshaus Roringen wird ebenfalls eine Summe von 500,- € bereitgestellt zu erweitern.

 

Frau Behbehani stellt die Vorlage der Verwaltung mit der Ergänzung zur Abstimmung. Die Vorlage wird einstimmig beschlossen.

 

Beschluss:             

 

Dem Verwaltungsvorschlag zur Förderung der Jugendarbeit in den Ortsteilen wird zugestimmt.

 

 
 

zurück