zurück
 
 
24. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Schulausschusses
TOP: Ö 3
Gremium: Schulausschuss Beschlussart: (offen)
Datum: Do, 26.11.2015 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 19:40 Anlass: Ordentliche Sitzung
Raum: Forum Neue IGS, Theodor-Heuss-Straße 25, 37075 Göttingen (barrierefrei)
Ort:
 
Wortprotokoll
Beschluss

 

Herr Humrich zieht ein positives Fazit zum Start der dritten Gesamtschule in Göttingen. In zwei Gruppen führen Herr Humrich und Herr Stahr die Sitzungsteilnehmer durch einige Räume der Neuen IGS und erläutern die räumliche Umsetzung des pädagogischen Konzepts.

 

Nach dem Rundgang spricht Frau Prang  die schlechte Busverbindung nach Holtensen an. Trotz allgemeiner Zufriedenheit mit der Schule tragen sich Eltern mit dem Gedanken an einen Schulwechsel. Sowohl die langen Aufenthaltszeiten auf dem Holtenser Berg als auch der unsichere Schulweg über eine unbeleuchtete Straße ohne Randstreifen sei gerade in der dunklen Jahreszeit nicht hinnehmbar. Laut Frau Tekindor-Freyjer seien Probleme der Busanbindung der Neuen IGS bereits vor Schulstart bekannt gewesen. Herr Müller-Stürmer teilte mit, dass der Einsatz eines zusätzlichen Busses vom Träger der Schülerbeförderung bereits geprüft wurde, dieser jedoch mangels Anschlussverbindungen nicht sinnvoll sei. Frau Stobbe empfiehlt, sich direkt an die GÖVB zu wenden. Herr Humrich weist darauf hin, dass die Verbindungen auch in andere Regionen nicht zufriedenstellend sind. Frau Tekindor-Freyjer sieht die Stadt als Schulträger in der Verantwortung. Sie regt außerdem an, gegebenenfalls den Unterricht früher zu beenden, um den Kindern die Nutzung einer günstigeren Busverbindung zu ermöglichen. Herr Wedrins schlägt vor, die Problematik „Busanbindungen“ als gemeinsames Thema mit dem Landkreis  zu behandeln und in die nächste Sitzung des Schulausschusses zu berufen. Dies wird auch von Herrn Lieske so befürwortet. GÖVB und Landkreis wären einzuladen.

 

 

 

 

 
 

zurück