zurück
 
 
16.öffentliche Sitzung des Ortsrates Holtensen
TOP: Ö 3
Gremium: Ortsrat Holtensen Beschlussart: (offen)
Datum: Di, 16.09.2014 Status: öffentlich
Zeit: 20:00 - 21:20 Anlass: Ordentliche Sitzung
Raum: Gasthaus "Wille", Lenglerner Str. 37, 37079 Göttingen-Holtensen
Ort:
 
Wortprotokoll
Beschluss

Frau Ortsbürgermeisterin Busch teilt mit:

  • Am 10.7. hat ein Treffen zwischen den Ortsbürgermeistern und dem Oberbürgermeister stattgefunden. Es habe einen guten informellen Austausch zu vielen Themen gegeben.
  • Am 11.7. hat das traditionelle Ortsrätetreffen in Holtensen stattgefunden. Dieses Mal sei Nikolausberg erstmalig nicht mehr eingeladen worden, da der Ortsrat dort ein solches Treffen beim letzten Mal nicht mehr gewünscht habe. Dafür habe sie, nach Rücksprache mit den anderen Ortsratsmitgliedern, den Ortsrat Elliehausen/Esebeck eingeladen, da durch die Nähe zu Holtensen und die gemeinsame Beschulung der Grundschüler in der Regenbogenschule auch viele Berührungspunkte vorhanden seien. Sie dankt dem Vorstand des TSV und den Ortsratsmitgliedern für die tatkräftige Unterstützung (Getränkeausschank, Salate etc.).
  • Bei der vom TSV Holtensen durchgeführten Sportwoche vom 24.-27.7. war der Samstag leider durch den Starkregen sehr beeinträchtigt. Die Ortsratsmannschaft, vertreten durch, Frau Nothdurft und Frau Schultz, hat sich beim Tennisturnier wacker geschlagen.
  • Auch waren die Wettkämpfe des Pony-Reit-und Fahrvereins sehr gut besucht. Das Reitturnier hat inzwischen überregionale Anerkennung erlangt.
  • Beim Schießen der Vereine anlässlich des Schützenfests hat die Mannschaft des Ortsrats den 6. Platz errungen.
  • Die Mehrzweckhalle Holtensen hat in der Sommerpause einen neuen Fußboden erhalten. Diese Maßnahme war sehr, sehr kurzfristig angesetzt worden.
  • Der Junggesellenverein hat den Ortsrat zur diesjährigen Kirmes herzlich eingeladen. Sie hofft auf eine gute Beteiligung der Ortsratsmitglieder und auch der Bürger.
  •  

Frau Schultz teilt mit, dass am Ortseingang Holtensen, von der Eisenbreite kommend, beim Sturm an Pfingsten ein von der Beschäftigungsförderung aufgestellte Plakatwand anlässlich der Oberbürgermeisterwahl umgefallen sei. Hierbei sei das holzgefertigte Schild des Heimatkundlichen Arbeitskreises zerstört worden. Nach mehrfachen Rückfragen mit dem Referat Recht habe sich nun ergeben, dass der Heimatkundliche Arbeitskreis einen Kostenvoranschlag einreichen solle.

 

 

 

 
 

zurück