zurück
 
 
13. -außerordentliche(n)- öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Personalausschusses
TOP: Ö 3
Gremium: Ausschuss für Personal, Gleichstellung und Inklusion Beschlussart: (offen)
Datum: Mo, 27.01.2014 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 18:00 Anlass: Außerordentliche Sitzung
Raum: Sitzungsraum PAU (114), Hiroshimaplatz 1 - 4, 37083 Göttingen (barrierefrei)
Ort:
 
Wortprotokoll
Beschluss

Herr Suermann berichtet,

?         die Stadt Göttingen habe leider eine abschlägige Bescheidung auf die Bewerbung als Modellkommune e-Government erhalten.

?         Der ngst eingebrachte Ratsantrag zur rderung der lokalen Demokratie werde auf die Tagesordnung des Personalausschusses gesetzt, sobald die Stellungnahme der Verwaltung abschließend abgestimmt ist.

 

Herr se teilt mit, der Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst sei seitens der Gewerkschaft zum 28.02.2014 gekündigt worden. Es sei geplant, dass die Forderungen für die Tarif- und Besoldungsrunde 2014 am 11.02.2014 aufgestellt seien.

 

Auf Wunsch des Ausschusses erläutert Frau Dankert, die Stadt Göttingen habe das Label „TOPAS Top Arbeitgeber Südniedersachsen am 03.12.2013 erhalten. Es haben insgesamt 5 Workshops zu den Themen Ist-Analyse und Arbeitgeber-Positionierung, Mitarbeiter/innen-binden, Planung und interne Maßnahmen, Mitarbeiter/innen finden der Blick nach außen in Arbeitgeber-Marketing und Best-Practice in der Integration neuer Mitarbeiter/innen in Südniedersachsen stattgefunden. Darüber hinaus sei ein Leitfaden zum Arbeitgebermarketing zusammengestellt worden. Zusammenfassend habe die Stadt Göttingen bereits viele Elemente eines attraktiven Arbeitgebers aufweisen können. Eine verstärkte interne und externe Kommunikation der Elemente sowie eine konsequente Umsetzung des Personalentwicklungskonzeptes werden angestrebt.

 

 

 
 

zurück