zurück
 
 
16. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ausschusses für Finanzen, Wirtschaft und Feuerwehr
TOP: Ö 5
Gremium: A.f. Finanzen, Wirtschaft,allg. Verwaltungsangelegenheiten u. Feuerwehr Beschlussart: (offen)
Datum: Di, 05.11.2013 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 19:49 Anlass: Ordentliche Sitzung
Raum: AQUA Institut GmbH, Maschmühlenweg 8-10,
Ort:
 
Wortprotokoll
Beschluss

 

Herr Henne berichtet über einen Wohnungsbrand am 29.10.2013 in der Londonstraße, bei dem ein Opfer leider nur noch tot geborgen werden konnte. Zusätzlich seien auch mehrere Haustiere durch Rauchgase umgekommen.

 

Am 02.01.2014 starte der neue Grundlehrgang der Berufsfeuerwehr mit insgesamt dreizehn -davon zwei weibliche- AnwärterInnen.

 

Der Bauantrag für die Kooperative Regionalleitstelle werde in diesem Monat gestellt. Die Kosten des Anbieters r die technische Ausstattung seien enorm gestiegen. Ein Consulter-Unternehmen habe vor der konkreten Planung die voraussichtlichen Kosten ermittelt. Bei der Berechnung für die Kommunikationsausstattung habe man sich an Ausgaben in anderen niedersächsischen Leitstellen orientiert. Für das Göttingen-Projekt verlange der Anbieter jedoch deutlich mehr Geld. Eventuell muss hier eine andere Lösung, gegebenenfalls auch ohne die Einbindung der Polizei gefunden werden.

 

Herr Schaub berichtet, dass der Göttinger LIONS Club im Rahmen des Entenrennens einen Spendenscheck für die Jugendfeuerwehr überreicht habe.

 

Herr Suermann berichtet zum Verfahren gegen das sogenannte „Feuerwehrkartell“, dass nach dem abgelehnten Vergleichsangebot von ca. 7.000-8.000 €, nunmehr im Klageverfahren bis zu 50.000 € Schadensersatz geltend gemacht würden. Vorsorglich war in den betroffenen Verträgen seinerzeit bereits eine Vertragsstrafe in Höhe von 15 % vereinbart worden.

 

 

 
 

zurück