zurück
 
 
14. öffentliche Sitzung des Ortsrates Roringen
TOP: Ö 6.1
Gremium: Ortsrat Roringen Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Do, 22.08.2013 Status: öffentlich
Zeit: 20:00 - 20:55 Anlass: Ordentliche Sitzung
Raum: Dorfgemeinschaftshaus Roringen, Lange Str. 4, 37077 Göttingen-Roringen
Ort:
RoSPD/0077/13 Anfrage des Ortsbürgermeisters betr. Ortsentwicklungskonzept
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage/sonstige Vorlage
Federführend:SPD-Ortsratsfraktion Roringen   
 
Wortprotokoll
Abstimmungsergebnis
Beschluss

Herr Ortsbürgermeister Rosenplänter trägt die o

Herr Ortsbürgermeister Rosenplänter trägt die o.a. Anfrage vor.

 

Frau Luthin verließt die Antwort der Verwaltung, die dem Protokoll als Anlage beigefügt ist.

 

 

Herr Massow fragt, ob es sein könne, dass die Stadt das ausgearbeitete Konzept erst prüft und filtert und dann erst dem Ortsrat vorlegt. Er frage sich weiter, ob der Ortsrat nicht das Recht habe, das Konzept vorab einzusehen.

 

Herr Dr. Rohse würde gerne wissen, ob es angekündigt war, dass sich die Verwaltung nach 2 Sitzungen des Planungsbeirates einschaltet.

 

Frau Stadlhuber führt aus, dass sie folgendes aus der Antwort als Hauptaussage interpretiere: Die Stadt sei der Auftraggeber und das Planungsbüro der Auftragnehmer, der Ortsrat spiele somit keine Rolle. Sie frage sich dann allerdings, wozu der Planungsbeirat einberufen wurde.

 

Herr Hollenbach äußert, dass es, sofern man vorweg nichts Böses unterstellen wolle, auch einen Sinn darin sehen könnte, dass die Verwaltung so vorgehe.

 

Frau Stadlhuber sagt, dass Ihrer Meinung nach das Planungskonzept erst im Planungsbeirat hätte beraten werden müssen bevor es in die Verwaltung gegeben werde.

 

Herr Massow findet, dass seitens des Ortsrates die Missbilligung dieses Vorgehens gegenüber der Stadt ausgesprochen werden sollte, da der Ortsrat sich missachtet fühlt. Er schlägt vor, die Ratsfraktionen zu bitten, zeitnah zu prüfen ob dieses Vorgehen tatsächlich korrekt sei und entsprechend zu reagieren.

 

Frau Walz bittet, die Antwort der Verwaltung allen Ortsratsmitgliedern zeitnah zur Verfügung zu stellen.

 

Der Ortsrat verständigt sich sodann darauf, dass es eine zeitnahe Reaktion des Ortsrates geben solle und bittet entsprechend zu protokollieren, dass der Ortsrat die Antwort der Verwaltung missbilligend zur Kenntnis genommen habe.

 

 

 

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich Anfrage des Ortsbürgermeisters betr. Ortsentwicklungskonzept - Stellungnahme FD 61 1 (2) (920 KB)      

 

 

 
 

zurück