zurück
 
 
11. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ortsrates Elliehausen/Esebeck
TOP: Ö 4.2
Gremium: Ortsrat Elliehausen/Esebeck Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Di, 11.12.2012 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 19:30 - 20:30 Anlass: Ordentliche Sitzung
Raum: Gemeindehaus Elliehausen, Orthwiesen 3, 37079 Göttingen
Ort:
EEB90/021/12 Vorschlag der Bündnis 90 / Die Grünen - Ortsratsfraktion betr. Lärmschutz für Elliehausen
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage/sonstige Vorlage
Federführend:Bündnis 90 /Die Grünen-Ortsratsfraktion Elliehausen/Esebeck   
 
Wortprotokoll
Abstimmungsergebnis
Beschluss

Herr Dr

Herr Dr. Wiedemann trägt den o.a. Vorschlag vor und führt aus, dass in der Begründung der Wert für die Lärmbelastung am Tag von 65 db (A) auf 70 db (A) geändert werden müsse.

 

Herr Ortsbürgermeister Dr. Neumann erklärt, dass die EG-Umgebungslärmrichtlinie einen neuen Gesichtspunkt in der Gesamtproblematik darstelle.

 

Herr Ernst merkt an, dass die Werte der Richtlinie im Vorschlag hätten mit aufgeführt werden können.

 

Herr Dr. Wiedemann führt hierzu aus, dass die Verwaltung die entsprechenden Werte parat haben sollte.

Zudem weist er darauf hin, dass die vorhandene Gasleitung durch Lärmschutzwälle oder –wände nicht beeinträchtigt werde

 

Herr Ernst erläutert, dass der Lärm durch die vorgeschlagenen Maßnahmen lediglich umgeleitet werde.

Anschließend beschließt der Ortsrat einstimmig den Vorschlag wie folgt:

Anschließend beschließt der Ortsrat einstimmig den Vorschlag wie folgt:

 

Der Ortsrat Elliehausen / Esebeck schlägt vor, der Rat beziehungsweise die zuständigen Ausschüsse beauftragen die Verwaltung in Zusammenarbeit mit den zuständigen Behörden des Landes und Bundes entlang der Autobahn A7 und des Zubringers am „Dreieck Götti

Der Ortsrat Elliehausen / Esebeck schlägt vor, der Rat beziehungsweise die zuständigen Ausschüsse beauftragen die Verwaltung in Zusammenarbeit mit den zuständigen Behörden des Landes und Bundes entlang der Autobahn A7 und des Zubringers am „Dreieck Göttingen Nord“ geeignete Maßnahmen zu ergreifen, um die Lärmbelastung für den Nordosten von Elliehausen, insbesondere für die Anwohner der Straßen Blookweg und Eikborn deutlich zu senken. Zu prüfen ist insbesondere die Errichtung einer Lärmschutzwand oder eines Lärmschutzwalles westlich der Autobahn zwischen der Brücke „Hermann-Kolbe-Straße“ und dem Autobahnzubringer am „Dreieck Göttingen Nord“ sowie dem Verteilerkreisel.

 

 
 

zurück