zurück
 
 
8. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Schulausschusses
TOP: Ö 3
Gremium: Schulausschuss Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Do, 29.11.2012 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 18:20 Anlass: Ordentliche Sitzung
FB40/252/12 Mitteilungen der Verwaltung
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage/sonstige Vorlage
Federführend:40-Fachbereich Schule   
 
Wortprotokoll
Beschluss

Schulstatistik

Frau Schmidt verweist auf die Schulstatistiken, die mit der Einladung versandt bzw. im Ratsinformationssystem ALLRIS eingestellt worden sind.

 

Änderung der Schulbezirkssatzung der Grundschulen

Frau Schmidt verweist auf ein Schreiben des Elternrates der Lohbergschule, das unter anderem an die Schulausschussmitglieder adressiert worden sei. Der Elternrat der Lohbergschule stellt darin das Beratungsverfahren infrage und erwartet die Beibehaltung der momentanen Schulbezirke bzw. alternativ die Zuteilung einer Ausgleichsfläche. Zu den Vorwürfen des Elternrates nimmt die Verwaltung wie folgt Stellung:

 

-          Der Antrag der Eltern aus dem Einzugsgebiet der sogenannten Grünen Mitte (Zietenterrassen) konnte von der Verwaltung sachlich nachvollzogen werden.

 

-          Nach den Prognosen würde die Schülerzahl an der Lohbergschule in den Jahren 2014 bis 2017 ohne Änderung der Einzugsgebiete bei 70 bis 85 Kindern pro Einschulungsjahrgang liegen. Darin sind 9 Kinder pro Einschulungsjahrgang aus dem Bereich der ehemaligen Lüttichkaserne eingeplant. Durch die Änderung werden es ca. 8 Kinder pro Jg. weniger. Selbst wenn die ehemalige Lüttichkaserne in 2014 noch nicht bebaut ist, werden trotz Satzungsänderung noch immer 45 bis 60 Kinder in den Jahren 2014 bis 2017 pro Einschulungsjahrgang erwartet. Der Klassenteiler liegt bei 26 Kindern, eine gesunde Zweizügigkeit ist immer gegeben. Bei einer Zweizügigkeit könne man der  Schule den Wunsch, Ganztagsschule zu werden, erfüllen.

 

-          Der Schulausschuss hat der Änderung der Schulbezirkssatzung am 27.9.12 vorbehaltlich der Zustimmung durch den OR Geismar zugestimmt und es bedarf im Schulausschuss keiner erneuten Beratung, da der Ortsrat Geismar auch zugestimmt hat. Letztendlich werde der Rat in seiner Sitzung am 14.12.12 über den Beschlussvorschlag frei entscheiden.

 

Auf Nachfrage von Herrn Höfer antwortet Frau Schmidt, dass mit einer Bebauung des Geländes der ehemaligen Lüttichkaserne wohl nicht vor 2014 zu rechnen sei. Der Zuzug auch von Familien sei in dem Gebiet zu erwarten. Herr Nier erachtet die Erläuterungen der Verwaltung für sinnvoll und für die Entscheidungsfindung hilfreich. Herr Prof. Dr. Neumann merkt an, dass der Schulträger seine Hausaufgaben gemacht habe. Frau Bahrami vom Elternrat der Lohbergschule macht darauf aufmerksam, dass die Elternwünsche der Lohbergschule nicht berücksichtigt worden seien, sich die Eltern schlecht informiert fühlten und bislang nicht Stellung nehmen konnten. Aus diesem Grund habe man sich schriftlich geäußert. Man habe die Sorge, dass die Schule unter die Zweizügigkeit geraten und geschlossen werden könnte. Herr Prof. Dr. Neumann weist darauf hin, dass diese Sorge bei der Lohbergschule nicht gerechtfertigt sei. Gerade durch die Lage inmitten des Stadtgebietes könne man einer solchen Entwicklung entgegensteuern.  

 

Bildungsregion

Herr Lieske berichtet über die Durchführung eines Strategie-Workshops bei der Bildungsregion, in dem zu den Themen Bildungsmonitoring, Transfer guter Praxis, Übergang Kita/Schule sowie Inklusion besondere Schwerpunktsetzungen für die künftige Arbeit verabredet worden sind.

 

 

 

 

 

 
 

zurück