zurück
 
 
8. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Schulausschusses
TOP: Ö 5
Gremium: Schulausschuss Beschlussart: (offen)
Datum: Do, 29.11.2012 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 18:20 Anlass: Ordentliche Sitzung
 
Wortprotokoll
Abstimmungsergebnis
Beschluss

Herr Dürr berichtet über die Ergebnisse der Erfassung von Fehlzeiten an Göttinger Schulen für das Schuljahr 2011/2012 und beantwortet die Fragen der Ausschussmitglieder. Der Bericht ist dem Protokoll als Anlage beigefügt. Zusammenfassend weist Herr Dürr darauf hin, dass die Fehlzeiten um das Achtfache höher seien, als man bisher angenommen habe. Das Hilfssystem mit den Projekten Kontur, 2. Chance, Produktionsschule und SiJu sollte erhalten bleiben, um die Schulverweigerer aufzufangen. Die Stadt Göttingen sei mit dem Hilfssystem gut aufgestellt. Ein Zusammenspiel mit den Schulen und der Landesschulbehörde sollte ebenso stattfinden. Die Schulen seien in diesem Bereich jedoch unabhängig und die Schulverweigerung eher ein Thema der Schulsozialarbeit. Die Kompetenzagentur werde im Februar 2013 eine Podiumsdiskussion veranstalten, um das Thema in die Öffentlichkeit zu bringen. Auf Nachfrage von Herrn Nier antwortet Herr Lieske, dass die Förderperiode für das Projekt 2. Chance Ende 2013 auslaufen werde. Möglicherweise könne ein neues Programm aufgestellt werden. Herr Hölscher, Jugendhilfe e. V., ergänzt, dass eine Förderlücke entstehen könnte. Man werde erneut ESF-Mittel beantragen, wisse jedoch nicht, ob und in welcher Höhe man bedacht werde. Das Projekt 2. Chance betreue derzeit 27 Schulverweigerer im Alter von 12-15 Jahren. 70 % der Schulverweigerer würden zurück zur Schule gehen.

 

Einwohner- und Einwohnerinnenfragestunde:

 

Auf Nachfrage von Herrn Kunze erklärt Frau Schmidt, dass die Schulmensen keine Plastikflaschen und becher verwenden würden.

 

 

 

 

 

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich 2578_001 (8604 KB)      

 

 

 
 

zurück