zurück
 
 
7.öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ortsrates Weende/Deppoldshausen
TOP: Ö 7
Gremium: Ortsrat Weende/Deppoldshausen Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Do, 11.10.2012 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 19:30 - 23:05 Anlass: Ordentliche Sitzung
Raum: Thiehaus Weende, Breite Str. 17, 37077 Göttingen-Weende
Ort:
 
Wortprotokoll
Beschluss

Frau Dr. Neher begrüßt alle Anwesenden und stellt das XLAB, welches sich auf dem Universitätsgelände befindet, vor. Sie führt aus, dass das XLAB jährlich von mehreren nationalen und internationalen Schulklassen sowie Gruppen besucht wird, die dann in verschiedenen Laboren einen Einblick in diversen naturwissenschaftlichen Gebieten, z.B. Physik oder Chemie, erhalten. Dadurch ergibt sich für die Gäste des XLAB jährlich ein Bedarf von ca. 6.000 7.000 Übernachtungen, die bisher überwiegend über das Gästehaus der Universität, das Jugendgästehaus der Stadt Göttingen oder das Hotel Beckmann in Nikolausberg abgedeckt werden konnten. Um den Besuchern und Gästen des XLAB eine ideale Übernachtungsmöglichkeit in zentraler Lage zum XLAB zu bieten, hat man sich dazu entschlossen, dass zum Verkauf stehende Schützenhaus zu erwerben. Es wird beabsichtigt hier Schlafmöglichkeiten und Aufenthaltsräume zu schaffen. Sodann visualisiert sie ein Modell, wie das künftige Gästehaus aussehen könne. Sie habe große Hoffnung, dass das Projekt zeitnah realisiert werde könne, das Investitionsvolumen schätze sie auf ca. 4,5 Mio. Euro.

 

Das Projekt sei sehr mutig, da auch eine B-Planänderung erforderlich sei, aber grds. sehr positiv zu bewerten, so Herr Arnold. Er unterstütze die Planungen des XLAB.

 

Dem stimmt Frau nsmann-Rätzke zu und lobt die geplante Neunutzung des Schützenhauses.

 

Dem pflichtet Frau Fischer-Kallmann bei und bittet um Auskunft, wie die Zeitplanung für die Projektumsetzung aussehe.

 

Bei optimistischer Planung legt Frau Dr. Neher dar, dass bis zum Frühjahr 2013 die notwendigen finanziellen Mittel zur Verfügung stehen, so dass dann unmittelbar mit der Planung und der B-Planänderung begonnen werden könne. Nach ca. einjähriger Planung beabsichtige sie im Frühjahr 2014 den Baubeginn und ca. ein Jahr später die Fertigstellung.

 

Herr Ludolph dankt für die Erläuterungen und ergänzt, dass der Ortsrat die B-Planänderung im Rahmen seiner Anhörungspflicht begleiten werde.

 

Frau Abramowski befürwortet das Projekt, bedauert allerdings, dass lediglich Naturwissenschaften im XLAB näher gebracht werden.

 

 

 
 

zurück