zurück
 
 
7. öffentliche Sitzung des Ortsrates Holtensen
TOP: Ö 4
Gremium: Ortsrat Holtensen Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Di, 16.10.2012 Status: öffentlich
Zeit: 20:00 - 22:10 Anlass: Ordentliche Sitzung
Raum: Gasthaus "Wille", Lenglerner Str. 37, 37079 Göttingen-Holtensen
Ort:
FB61/957/12 Teilflächennutzungsplan Windenergie
- Aufstellungsbeschluss
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage/sonstige Vorlage
Federführend:61-Fachbereich Planung, Bauordnung und Vermessung   
 
Wortprotokoll
Abstimmungsergebnis
Beschluss

Herr Scharf stellt sich zunächst vor und erläutert die Notwendigkeit einen Teilflächennutzungsplan aufzustellen

Herr Scharf stellt sich zunächst vor und erläutert die Notwendigkeit einen  Teilflächennutzungsplan aufzustellen. In diesem Teilflächennutzungsplan werden entsprechende Vorranggebiete ausgewiesen, die mit entsprechenden Windenergieanlagen bebaut werden können. Sollten diese Vorranggebiete nicht ausgewiesen werden, könnten entsprechenden Windenergieanlagen überall im Stadtgebiet errichtet werden. Für den Ortsteil Holtensen liegen diese Vorranggebiete auf dem Gelände des Kompostwerkes.

 

Frau Dr. Busch fragt nach der Anzahl der möglichen Anlagen auf diesem Gebiet. Herr Scharf erläutert, dass hier, je nach Art der Windenergieanlage, bis zu zwei Anlagen aufgestellt werden könnten.

 

Die Frage nach einer Höhenbegrenzung wird dahingehend beantwortet, dass bis zu einer Gesamthöhe von 180 Metern keine weitere Begrenzung möglich sein.

 

Frau Schultz fordert einen größeren Abstand zu Wohngebieten.

 

Der Ortsrat bedankt sich für die Ausführungen und nimmt von der Vorlage Kenntnis

Der Ortsrat bedankt sich für die Ausführungen und nimmt von der Vorlage Kenntnis

 

 

 

Beschlussvorschlag:

 

1.         Für das Stadtgebiet Göttingen wird die Aufstellung eines sachlichen Teilflächennutzungsplanplanes „Windenergie“ gem. § 5 Abs. 2b BauGB mit den Rechtswirkungen des § 35 Abs. 3 Satz 3 BauGB - Ausschlusswirkung für das übrige Stadtgebiet durch die partielle Darstellung von Vorrangflächen für die Windenergienutzung – aufgestellt.

 

2.         Die Verwaltung wird beauftragt, für dieses Verfahren die frühzeitige Bürgerbeteiligung nach § 3 Abs. 1 BauGB sowie die frühzeitige Beteiligung der Behörden, Verbände und sonstiger Träger öffentlicher Belange gem. § 4 Abs. 1 BauGB durchzuführen.

 

3.         Der Geltungsbereich umfasst das gesamte Gebiet der Stadt Göttingen und seiner Ortsteile entsprechend des beiliegenden Übersichtsplans.

 

 
 

zurück