zurück
 
 
6. öffentliche Sitzung des Ortsrates Roringen
TOP: Ö 6.2
Gremium: Ortsrat Roringen Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Do, 20.09.2012 Status: öffentlich
Zeit: 20:00 - 21:30 Anlass: Ordentliche Sitzung
Raum: Dorfgemeinschaftshaus Roringen, Lange Str. 4, 37077 Göttingen-Roringen
Ort:
RoSPD/068/12 Anfragen der SPD - Ortsratsfraktion betr. Spielplätze in Roringen
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage/sonstige Vorlage
Federführend:SPD-Ortsratsfraktion Roringen   
 
Wortprotokoll
Abstimmungsergebnis
Beschluss

Herr Kruse trägt die o

Herr Kruse trägt die o.a. Anfrage vor.

 

Herr Pflugmacher verliest die Antworten der Verwaltung, die dem Protokoll als Anlage 2 beigefügt sind.

 

Herr Ortsbürgermeister Rosenplänter stellt fest, dass er bereits Bedenken gegen die Schließung geäußert und eine Instandsetzung angeregt habe, da der Spielplatz während der Öffnungszeiten der Bücherei gut angenommen werde.

 

Herr Massow erläutert, dass die Realgemeinde für das Gebäude und das Grundstück lediglich einen symbolischen Pachtzins erhebe.

 

Herr Bornemann erklärt, dass die Realgemeinde 25,56 Euro als Jahrespacht für die Fläche erhalte. Das Gebäude werde kostenlos der Bücherei zur Verfügung gestellt.

 

Herr Stadtrat Lieske führt aus, dass die Schließung eines Kinderspielplatzes mehreren wichtigen Kriterien wie der Anzahl der Kinder im Einzugsbereich, alternative Spielplätze in der Nähe und dem möglichen Sanierungsbedarf unterliege.

In Roringen seien zwei Spielplätze und ein Bolzplatz vorhanden. Die Zahl der Kinder unter drei Jahren lag in 2011 in Roringen bei 19, zwischen drei und sechs Jahren bei 27 und zwischen sechs und zwölf Jahren bei 30 Kindern.

Stadtweit seien laut Ratsbeschluss zum EHP zehn Spielplätze zu schließen.

Die Verwaltung schlage vor, hinsichtlich des Spielplatzes am Thie die Stadt aus der Verpflichtung zu nehmen. Die jährlichen Unterhaltungskosten für diesen Platz lägen bei 1.700,- Euro.

 

Herr Ortsbürgermeister Rosenplänter weist darauf hin, dass die Betreuerinnen der Bücherei im Herbst das Laub auf der Fläche entfernen sowie Freischneidemaßnahmen wie auch das Rasenmähen aus dem Ort organisiert und durchgeführt würden. Seitens der Verwaltung sei der Platz vernachlässigt worden. Während der Öffnungszeiten der Bücherei werde der Spielplatz sehr gut angenommen; benötigt würden im Wesentlichen der Sandkasten und die Rutsche.

 

Herr Massow stellt fest, dass die Verwaltung nicht geprüft habe, dass mit der Schließung des Spielplatzes die Existens der Bücherei gefährdet sei, da die Realgemeinde als Verpächterin möglicherweise kein Interesse daran habe, nur die Außenfläche zurück zu erhalten.

 

Herr Bornemann ergänzt, dass der Thieplatz und die Bücherei in einer Parzelle lägen. Das Haus habe die Stadt im Zuge der Eingemeindung Roringens mit übernommen.

 

Herr Stadtrat Lieske unterstreicht, dass die Bücherei nicht in Frage stehe. Mit der heutigen Stellungnahme habe die Verwaltung auf die Anfrage des Ortsrates reagiert. Die Verwaltung werde einen Ortstermin mit dem Ortsbürgermeister zur Klärung weiterer Details anberaumen und anschließend erneut auf den Ortsrat zukommen.

 

Herr Hollenbach stellt fest, dass positiv der Trend festzustellen sei, dass es wieder mehr kleine Kinder im Ort gebe.

 

Herr Koch merkt an, dass ein Neubaugebiet in Planung sei, welches voraussichtlich weitere junge Familien nach Roringen bringe.

Zudem bitte er zu klären, warum das Sonnensegel auf dem Spielplatz am Menzelberg abgebaut worden sei. Dieses sei nicht defekt gewesen.

 

 

 

 

 

 

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich Spielplätze Anfragen SPD Antworten 200912 (203 KB)      

 

 

 
 

zurück